10.02.2022 15:48

Regensburg

Bayern

Brand erfordert Räumung der Regensburg-Arcaden

Aufgrund eines Brandes außerhalb des Gebäudes mussten heute Nachmittag die Regensburg-Arcaden am Hauptbahnhof geräumt werden. Eine Brandausbreitung konnte verhindert werden, verletzt wurde niemand.

Um 15:48 Uhr wurden der Löschzug und der Inspektionsdienst mit der Meldung „Brand am Gebäude“ zu den Arcaden am Regensburger Hauptbahnhof alarmiert. Bereits auf der Anfahrt war eine starke Rauchentwicklung sichtbar. Auf der Rückseite des Gebäudes im Bereich der Lieferantenzufahrt stand ein ca. 20 m³ großer Papiercontainer in Brand. Mit einem C-Rohr konnte er schnell gelöscht werden, für die Nachlöscharbeiten wurde mit Hilfe eines Wechselladerfahrzeugs der Berufsfeuerwehr auf einen benachbarten Parkplatz verbracht. Ein zur Erkundung im Gebäude eingesetzter Trupp stellte eine leichte Verrauchung in Teilen der Arcaden fest. Deshalb entschloss man sich, den Räumungsalarm auszulösen, sodass keine Kunden und Mitarbeiter gefährdet werden. Die Räumung verlief zügig und problemlos. Auch die anschließende Entrauchung des Gebäudes durch die Lüftung sowie vorhandene Rauchabzüge war nach rund 30 Minuten beendet, sodass das Gebäude wieder freigegeben werden konnte. Der Container wurde im Anschluss unter Begleitung des Tanklöschfahrzeugs zu einem örtlichen Entsorgungsunternehmen verbracht.

Im Einsatz waren neben der Berufsfeuerwehr vorsorglich der Rettungsdienst sowie die Polizei, die mit mehreren Streifen bei den Räumungs- und Absperrmaßnahmen unterstützte.

Berufsfeuerwehr Regensburg

banner

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Arcaden waren in Rauchwolken gehüllt

Mittelbayerische Zeitung

Brand bei den Regensburg-Arcaden


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer