banner

14.02.2022 02:44

Hattingen Ennepe-Ruhr-Kreis

Nordrhein-Westfalen

Gemeldete Rauchentwicklung aus Gebäude - Ursache war nicht alltäglich

Um 2.44 Uhr am heutigen Montagmorgen wurde die Feuerwehr durch die Polizei über die Rauchentwicklung aus einem Ladenlokal in der Südstadt informiert.

Die Polizei ist zu einem automatisch gemeldeten Einbruchalarm zum Walter-Schneider-Platz ausgerückt. Bei Eintreffen stellten sie eine Rauchentwicklung in dem betroffenen Ladenlokal fest und alarmierten die Feuerwehr.

Die ersten Rettungskräfte trafen nur kurze Zeit später an dem Gebäudekomplex ein.

Neben der Feuerwehr konnte auch der Betreiber des Ladens erreicht werden. Dieser teilte mit, dass sich in seinen Räumlichkeiten auch ein Vernebelungsalarm befindet. Da er sich direkt auf den Weg zur Einsatzstelle machte, und die Rauchentwicklung nicht weiter zunahm, entschied man sich vorerst gegen eine gewaltsame Öffnung der Ladentür.

Vorsorglich bauten die Einsatzkräfte der Feuerwehr einen Löschangriff auf und gingen unter schwerem Atemschutz vor dem Gebäude in Bereitstellung.

Nach dem Öffnen der Tür durch den Betreiber, konnte der Anfangsverdacht bestätigt werden. Es war tatsächlich die Vernebelungseinrichtung der Einbruchmeldeanlage die für die Rauchentwicklung gesorgt hatte.

Die Einsatzstelle wurde daher an die Polizei übergeben.

Die Hattinger Feuerwehr war mit den hauptamtlichen Kräften, dem Löschzug Mitte sowie den Schutzzielergänzungseinheiten Nord, Oberbredenscheid und Niederwenigern vor Ort.

Feuerwehr Hattingen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer