banner

15.02.2022 19:15

Wolfsburg

Niedersachsen

Brand in einer Wohnunterkunft - Ein Anwohner zur Abklärung im Klinikum

Am Donnerstagabend kam es aus bisher unbekannten Gründen zu einem Brand in einer Wohnunterkunft in der Borsigstraße. Mehrere Anwohner wurden evakuiert. Ein Bewohner wurde zur Abklärung von Verletzungen ins Klinikum gefahren. Es entstand Gebäudeschaden in bisher unbekannter Höhe.

Am Dienstagabend wurde die Leitstelle der Berufsfeuerwehr über einen Brand in einer Wohnunterkunft in der Borsigstraße alarmiert. Bei Eintreffen der Feuerwehr brannte eine Wohnung im Erdgeschoß. Zeitgleich mit den Löscharbeiten übernahm die Einsatzkräfte die Evakuierung des Hauses. Das Wohnungsinventar der brandbetroffenen Wohnung wurde nahezu vollständig zerstört. Durch das schnelle Eingreifen der Berufsfeuerwehr konnte ein Übergreifen des Feuers auf die anderen Wohnungen verhindert werden.

Ein Anwohner wurde vorsorglich von einem Rettungswagen ins Klinikum gefahren, um eine eventuelle Rauchgasintoxikation abzuklären.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Nach derzeitigen Erkenntnissen, gehen die Ermittler von einer fahrlässigen Brandstiftung aus.

Polizei Wolfsburg

banner

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Wohnung in Wolfsburger Borsigstraße brennt vollständig aus

Wieder ein Feuer in Wolfsburg: Wohnung in Obdachlosenunterkunft brennt aus

Dieses Mal brannte es in der Obdachlosensiedlung in Wolfsburg: Bei dem Feuer an der Borsigstraße wurde eine Wohnung völlig zerstört. Erste Erkenntnisse deuten darauf hin, dass der Brand fahrlässig ausgelöst wurde.

WAZ/AZ-online.de

banner


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer