banner

17.02.2022 02:10

Dortmund

Nordrhein-Westfalen

Mehrfamilienhaus nach schwerer Brandstiftung unbewohnbar - Rauchmelder retten leben!

In der Nacht zu Donnerstag (17.Februar) kam es im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in der Staßfurter Straße zu einem Brand. Verletzt wurde niemand, der Gebäudeschaden ist dafür erheblich. Das betroffene Haus ist derzeit unbewohnbar.

Um ca. 02:10 Uhr wurden Anwohner des Sechs-Parteienhauses aus dem Schlaf gerissen. Im Treppenhaus brannte ein Kinderwagen. Das Feuer beschädigte dabei große Teile des Treppenhauses. Der massive Brandrauch zog in die Wohnungen. Die alarmierte Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Von den Bewohnern wurde niemand verletzt, was jedoch kein glücklicher Zufall war, sondern auf die in den Wohnungen verbauten Rauchmelder zurückgeht. Diese rissen die Bewohner aus dem Schlaf und warnten sie vor dem tödlichen Brandrauch. Bis zur Instandsetzung und Reinigung der Wohnungen kommen die Bewohner in Ersatzwohnungen unter.

Die Polizei sucht nun Zeugen. Können Sie Angaben zum Sachverhalt machen? Dann melden Sie sich bitte bei unserem Kriminaldauerdienst unter 02311327441.

Sind in Ihrer Wohnung lebensrettende Rauchmelder verbaut? Informieren Sie sich hierzu gerne bei unseren Kolleginnen und Kollegen der Feuerwehr Dortmund.

Polizei Dortmund

banner

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Brennender Kinderwagen im Hausflur: Mehrfamilienhaus unbewohnbar

banner


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer