banner

17.02.2022 00:50

Kassel

Hessen

Dachstuhlbrand

Am Donnerstag, 17.02.2022, gegen 00:50 Uhr geriet der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in der Fuldatalstraße in Kassel in Brand. Beim Eintreffen von Feuerwehr und Polizei an der Brandstelle stand der Dachstuhl des unbewohnten Wohnhauses im Vollbrand. Nach ersten Schätzungen entstand an dem Gebäude ein Sachschaden von ca. 50.000 Euro. Zur Brandbekämpfung waren Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Kassel eingesetzt. Die Kriminalpolizei Kassel hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Update:

Nachdem es in der vergangenen Nacht gegen 00:50 Uhr zu einem Dachstuhlbrand eines unbewohnten Mehrfamilienhauses im Kasseler Stadtteil Wesertor kam, haben die zuständigen Ermittler des Kommissariats 11 der Kasseler Kripo die Brandstelle am heutigen Donnerstag aufgesucht. Nach derzeitigem Ermittlungsstand gehen die Kriminalbeamten von einer Brandstiftung aus. Durch das Feuer war der Dachstuhl des fünfstöckigen Hauses in der Fuldatalstraße, Ecke Ostring, erheblich beschädigt worden. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Der Gesamtsachschaden an dem seit geraumer Zeit leerstehenden Haus beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 50.000 Euro.

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer