20.02.2022 03:48

Jüchen Rhein-Kreis Neuss

Nordrhein-Westfalen

Tödlicher Verkehrsunfall nach Falschfahrt - Zwei Autofahrer sterben

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden Einsatzkräfte zu einem gemeldeten Verkehrsunfall auf die A46 zwischen der Anschlussstelle Jüchen und dem Autobahnkreuz Holz in Fahrtrichtung Heinsberg alarmiert.

Die ersteintreffenden Kräfte bestätigten die Meldung eines Verkehrsunfalls zwischen 2 PKW. Aufgrund des Unfallhergangs stellte der ebenfalls alarmierte Notarzt bei 2 Fahrzeuginsaßen nur noch den Tod fest. Duch den Rettungsdienst wurden im Einsatzverlauf 3 weitere Betroffene gesichtet, die aber keinem Krankenhaus zugeführt werden mussten.

Die Maßnahmen der Feuerwehr umfassten u.a. die Sicherstellung des Brandschutzes, sowie die Ausleuchtung der Einsatzstelle.

Der Einsatz der Feuerwehr konnte gegen ca. 08:30 Uhr beendet werden. Die Feuerwehr befand sich mit rund 25 Einsatzkräften im Einsatz.

Zur Unfallaufnahme ist die Richtungsfahrbahn Heinsberg ab der Anschlussstelle Jüchen auch noch zur Stunde (09:15 Uhr) voll gesperrt.

Eingesetzte Kräfte:

B-Dienst, Einsatzleitwagen, Löschzüge Jüchen und Hochneukirch

Feuerwehr Jüchen


Nachdem in der Nacht zu heute ein 26-jähriger Mann mit seinem Pkw auf der A 46 in der falschen Richtung fuhr, kollidierte er bei Jüchen frontal mit einem entgegenkommenden Auto. Beide Fahrzeugführer starben vor Ort. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen war ein 39-jähriger Mann aus Übach-Palenberg mit seinem Ford auf der A 46 in Richtung Heinsberg unterwegs. Zwischen der Anschlussstelle Jüchen und dem Autobahnkreuz Mönchengladbach-Holz kam ihm plötzlich ein 26-jähriger Pkw-Fahrer aus Baesweiler mit einem VW entgegen. Es kam zum Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Dabei verletzten sich beide Fahrer so schwer, dass sie verstarben. Ein weiteres nachfolgendes Fahrzeug wurde durch Trümmerteile beschädigt. Das Unfallaufnahme-Team der Düsseldorfer Polizei sicherte umfangreich die Spuren des Unfalls und setzte unter anderem einen Hubschrauber ein. Die Autobahn ist voraussichtlich noch bis in die Mittagsstunden in Fahrtrichtung Heinsberg gesperrt.

banner

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Unfall durch Falschfahrer: Zwei Tote nach Frontalzusammenstoß auf A46 bei Jüchen

Ein Falschfahrer hat auf der A46 einen schweren Unfall verursacht, bei dem zwei Menschen starben. Die Autobahn war Jüchen und Mönchengladbach-Holz bis zum Sonntagmittag gesperrt.

RP ONLINE

Horror-Unfall auf A46: Zwei Menschen sterben bei Falschfahrer-Frontalcrash

RTL

Zwei Tote nach Unfall durch Geisterfahrer auf A46 bei Jüchen

Bei einem schweren Autounfall auf der A46 sind am frühen Sonntagmorgen zwei Menschen ums Leben gekommen. Der Fahrer war in falscher Fahrtrichtung unterwegs und kollidierte frontal mit einem anderen PKW.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer