banner

21.02.2022 02:15

Essen Westviertel

Nordrhein-Westfalen

Gemeldetes Feuer auf Balkon greift auf gesamten Wohnblock über

Mehr als 150 Feuerwehrkräfte im Einsatz, nach aktuellem Stand sind drei Personen verletzt

In der vergangenen Nacht ist die Essener Feuerwehr zu einem Brand ins Westviertel ausgerückt. Der erste Anrufer meldete ein Feuer auf einem Balkon. Bis zum Eintreffen der ersten Kräfte der nahegelegenen Feuerwache Mitte hatte sich die Lage dramatisch weiterentwickelt.

Das in der Nacht in ganz NRW wütende Sturmtief "Antonia" sorgte offensichtlich dafür, dass sich das Feuer rasend schnell über die im Wind liegende Fassade und Balkone ausbreitete. Das im Viertelkreis errichtete Gebäude (Fassadenlänge Innen etwa 65 Meter) mit viereinhalb Geschossen ist mit einer Wärmedämmverbundfassade ausgestattet. Die Balkone haben eine vorgehängte Kunststoffbekleidung und ebensolche Abtrennungen untereinander.

Das Feuer lief, durch den Wind beschleunigt, an der Fassade hoch und zur linken Seite weg, drang über geborstene Fensterscheiben in die Wohnungen ein, zerstörte dort alles und ließ auf der Außenfassade (Fassadenlänge rund 80 Meter) ebenfalls Scheiben bersten. Auch hier kam es zu erheblichen Schäden an der Fassade. Selbst an 15 Metern entfernt stehenden Gebäuden ließ die Wärmestrahlung Rollläden schmelzen und Scheiben bersten.

Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort. Die verwaisten Wachen im Stadtgebiet besetzten Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr, um den Brandschutz zu gewährleisten. Es war auch damit zu rechnen, dass zeitgleich Sturmschäden an anderer Stelle gemeldet wurden.

Erst in den Morgenstunden war das Feuer unter Kontrolle. Aktuell laufen Nachlöscharbeiten, die Brandursachenermittler der Kriminalpolizei sind vor Ort. Statiker beurteilen große Teile des Wohnblocks als einsturzgefährdet, es ist unklar, ob und wann er betreten werden können. Deshalb sind aktuell noch nicht alle Wohnungen abschließend kontrolliert. 

Feuerwehr Essen

banner

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Feuer auf Balkon greift auf gesamten Wohnblock über - war: Brandausbreitung durch Dämmung

Feuerwehr-Forum

Großbrand in Essen: Wohnkomplex ist einsturzgefährdet

Stundenlang stand ein Wohnkomplex in Essen in Flammen, 39 Wohnungen brannten aus. Alle Bewohner konnten sich retten, letzte Glutnester werden derzeit gelöscht. Statiker beurteilen Teile des Gebäudes als einsturzgefährdet.

tagesschau.de

Feuerkatastrophe im Ruhrgebiet: Ganzer Wohnkomplex in Essen ausgebrannt

Nahe der Essener Innenstadt hat ein Feuer einen Wohnkomplex zerstört. Der komplette Block mit Dutzenden Wohnungen brannte aus. Es gibt mindestens drei Verletzte, rund hundert Menschen mussten gerettet werden.

Wohnkomplex in Essen: Ein „noch nie da gewesener Brand“

In Essen ist ein modernes Mehrfamilienhaus durch Flammen weitgehend zerstört worden. Augenzeugen sprechen von einem „Inferno“. Die Ursache für das Feuer ist noch nicht geklärt – und wurde durch starker Sturmböen abermals angefacht.

FAZ.NET

Großbrand in Essen: Wohngebäude komplett ausgebrannt

Ein Wohnkomplex in der Essener Innenstadt stand lichterloh in Flammen. 39 Wohnungen sind betroffen. Alle Bewohner konnten sich rechtzeitig retten. Letzte Glutnester werden derzeit gelöscht.

Wohnkomplex in Essen nach Brand einsturzgefährdet

Im Essener Westviertel brannte in der Nacht ein Wohnkomplex. Zur Ursache gibt es noch keine Hinweise. Rund 100 Menschen wurden aus dem Gebäude gerettet.

Essener Wohnblock nach Großfeuer einsturzgefährdet

Auch für Experten ist rätselhaft, wie sich der Brand in einem Wohnkomplex in Essen so schnell ausbreiten konnte. Drei Bewohner wurden verletzt.

Großbrand in Essen: Erste Erkenntnisse zur schnellen Ausbreitung des Feuers

In Essen gerät ein großer Wohnkomplex in Brand, 39 Wohnungen brennen aus. Die Frage am Morgen danach: Wie konnte sich das Feuer so schnell ausbreiten?

WEB.DE News

Großbrand Essen: Wohnkomplex ist einsturzgefährdet

waz.de

Essen: Gebäude ist nach Großbrand einsturzgefährdet! ++ Erster Hinweis zur Brandursache

derwesten.de

Ganzer Wohnkomplex in Essen ausgebrannt

Es geht unfassbar schnell: Innerhalb kürzester Zeit steht in Essen ein Komplex mit Dutzenden Wohnungen in Flammen - angefacht durch Windböen von Sturm "Antonia". Wie durch ein Wunder stirbt niemand. Nun gibt es erste Erkenntnisse über den Ausbruchshe

n-tv.de

Großbrand von Essen: Deshalb hat sich das Feuer so rasant ausgebreitet - WELT

Das in Essen abgebrannte Wohngebäude war gerade einmal zehn Jahre alt. Trotz strenger Vorschriften stand die gesamte Fassade „in Vollbrand“, berichtet die Feuerwehr. Ein Brandschutzexperte hat die Katastrophe für WELT analysiert. Der Wind allein ist

DIE WELT

Wohnkomplex in Essen brennt - das Unglück in Bildern

In der Nacht auf Montag fing ein Wohngebäude in Essen Feuer. Dutzende Einsatzkräfte sind vor Ort. Mindestens drei Menschen erlitten eine Rauchgasvergiftung.

GMX News

(S+) Experte zum Großbrand in Essen: "Ich habe bei Wohngebäuden noch nichts Vergleichbares erlebt"

In Essen hat ein GroÃ?brand Dutzende Menschen ihr Zuhause gekostet. Experte Dirk Aschenbrenner spricht über die Gefahr von Dämmstoffen â?? und sagt, warum Nachbarschaftshilfe offenbar Schlimmeres verhindert hat.

Roboter des LZPD NRW im Einsatz!

Einsatzunterstützung bei den Brandermittlungen in Essen

www.FEUERWEHR.de

Brand in Essen: Deshalb konnte sich das Feuer so unglaublich schnell ausbreiten

Verheerender Brand in Essen: In rasender Geschwindigkeit wird ein Wohnkomplex zerstört. Verbaute Materialien wirkten wie Brandbeschleuniger.

ingenieur.de - Jobbörse und Nachrichtenportal für Ingenieure

banner


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer