20.02.2022 14:00

Dortmund Hombruch

Nordrhein-Westfalen

Rauchentwicklung in Mehrfamilienhaus

Umsichtiges Verhalten der Bewohner verhindert weitere Schäden

Am Sonntagnachmittag wurde die Feuerwehr in die Egerstraße in Hombruch gerufen. Mieter waren durch Brandgeruch auf einen Kellerbrand aufmerksam geworden und hatten den Notruf abgesetzt. Als die ersten Einsatzkräfte der Feuerwache 8(Eichlinghofen) eintrafen, drang dichter Qualm aus dem Keller und auch der Treppenraum war verraucht. Durch die sofort eingesetzten Angriffstrupps mit umluftunabhängigem Atemschutz wurde umgehend die Brandbekämpfung, Kontrolle und Entrauchung des Treppenraumes eingeleitet. Der Besitzer der in Brand geratenen Waschmaschine erlitt eine Rauchgasintoxikation und wurde durch den Rettungsdienst versorgt und einem Krankenhaus zugeführt. Durch das umsichtige Verhalten der weiteren Bewohner konnte weiterer Personenschaden verhindert werden. Einige von ihnen hatten den Rauch im Treppenraum bemerkt und richtiger weise sofort die Wohnungstüren wieder geschlossen und sich am Fenster bemerkbar gemacht. So konnten Sie während der Lösch- und Lüftungsmaßnahmen wohlbehalten in ihren Wohnungen verbleiben. Im Einsatz befanden sich der B- Dienst, Fahrzeuge der Wachen 8, 4 und 1, Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr Hombruch und der Rettungsdienst mit insgesamt ca. 34 Einsatzkräften.

Feuerwehr Dortmund


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer