banner

23.02.2022 03:00

Kürten Rheinisch-Bergischer Kreis

Nordrhein-Westfalen

Geldautomatensprengung im Supermarkt

In der vergangenen Nacht (23.02.) ist es gegen 03:00 Uhr zu einer Geldautomatensprengung in einem Supermarkt an der Wipperfürther Straße in Dürscheid gekommen.

Die Sicherheitszentrale des Supermarktes hatte die Polizei alarmiert und zeitgleich wurden auch Anwohner durch die Detonation geweckt. Umgehend begaben sich mehrere Streifenwagenbesatzungen und die Feuerwehr zur Tatörtlichkeit, an der ein verqualmter Vorraum vorgefunden wurde.

Nach Zeugenaussage flüchteten insgesamt drei Täter in einem dunkelblauen Audi RS 6, an dem Kennzeichen mit Ortskennung WW- angebracht waren, in Richtung Dürscheid. Das Fluchtfahrzeug begegnete Polizisten auf der Dr.-Müller-Frank-Straße und fuhr mit hoher Geschwindigkeit an der AS Moitzfeld auf die BAB 4 in Fahrtrichtung Olpe auf, bis wenig später der Sichtkontakt abbrach.

Zur Höhe der Beute können keine Angaben gemacht werden. Laut einem beauftragten Statiker besteht keine Einsturzgefahr für das Gebäude. Ein Entschärfer des LKA wurde angefordert, um mögliche Sprengstoffreste zu sichern. Der betroffene Bereich wurde vorsichtshalber für mehrere Stunden abgesperrt.

Ermittler der Kriminalpolizei sowie Mitarbeiter des Erkennungsdienstes wurden verständigt, um die erforderlichen Ermittlungen einzuleiten und eine Spurensicherung vorzunehmen.

Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

banner

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Anwohner filmt �berfall: Drei Männer sprengen Geldautomat in Dürscheider Supermarkt

Durch eine Detonation sind in der Nacht die Menschen in Kürten Dürscheid geweckt worden.

Kölner Stadt-Anzeiger


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer