26.02.2022 12:34

München Haidhausen

Bayern

Badlüfter zerstört Wohnung

Zur Mittagszeit ist es in einer Zweizimmerwohnung zu einem Brand eines Badlüfters gekommen. Eine 77-Jährige verletzte sich dabei mittelschwer.

Eine Passantin bemerkte Rauchgeruch und das Piepsen eines Rauchwarnmelders. Als plötzlich ein Fenster aufging und Rauch austrat, bat die Ersthelferin die 77-Jährige, die Wohnung zu verlassen und rief die 112. Während des Anrufs half eine weitere Passantin der Frau aus der Wohnung.

Die kurz darauf eingetroffenen Einsatzkräfte konnten schwarzen Rauch aus zwei Fenstern im Erdgeschoss wahrnehmen. Die mittelschwer Verletzte wurde von Rettungsdienstteams medizinisch erstversorgt und in ein Münchner Krankenhaus transportiert.

Ein Trupp mit Atemschutzgeräten konnte den brennenden Lüfter schnell löschen. Um den giftigen Brandrauch aus der Wohnung zu bekommen, setzten die Einsatzkräfte einen Hochleistungslüfter ein. Um sicherzugehen, dass kein Brandrauch in andere Wohnungen geraten war, wurden sie kontrolliert.

Die Zweizimmerwohnung ist aufgrund der starken Verrußung derzeit unbewohnbar. Der Sachschaden wird auf zirka 30.000 Euro geschätzt.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr

Feuerwehr München


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer