banner

28.02.2022 08:30

Hannover

Niedersachsen

Ein Schwerverletzter nach Verkehrsunfall auf der A2

Am heutigen Vormittag kam es zu einem Auffahrunfall auf der A2. Hierbei wurde eine Person in seinem Fahrzeug eingeklemmt und schwerverletzt.

Um 08:30 Uhr wurde die Feuerwehr und der Rettungsdienst zu einem Auffahrunfall auf die A2 alarmiert. Zwischen den beiden Autobahnkreuzen Hannover Ost und Buchholz, in Höhe des Sonnensees, Fahrtrichtung Dortmund, ist ein Transporter mit Anhänger, der Gerüstteile geladen hatte, auf einen LKW aufgefahren. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Fahrerkabine des Transporters zerstört und der Fahrer in seinem Fahrerhaus eingeklemmt. Durch den Rettungsdienst wurde der ca. 40-jährige Fahrer umgehend notärztlich versorgt.

Um den Fahrer aus seiner Kabine des Fiat-Ducatos zu befreien, mussten zuerst beide Fahrzeuge voneinander getrennt werden. Dazu nutzten die Einsatzkräfte die Seilwinde eines Hilfeleistungslöschfahrzeuges. Im Anschluss konnte der Fahrer mittels hydraulischem Rettungsgerät aus seinem Fahrzeug befreit werden. Parallel wurde der Brandschutz sichergestellt und auslaufendes Öl und Diesel wurden mit Bindemitteln abgebunden. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit 40 Einsatzkräften vor Ort.

Die Unfallursache ist unklar, hierzu hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird mit rund 40.000.- € beziffert. Am Fiat entstand Totalschaden. Während der Einsatzmaßnahmen war die A2 in Fahrtrichtung Dortmund zwischen den beiden Autobahnkreuzen voll gesperrt. Für die Feuerwehr war der Einsatz um 09:45 beendet.

Feuerwehr Hannover


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer