banner

09.03.2022 10:30

Ratingen Mettmann

Nordrhein-Westfalen

Balkonbrand im Hochhaus

Die Feuerwehr Ratingen wurde heute, 09.03.2022, um 10:30 Uhr zu einem Brandereignis in ein Hochhaus in der Weimarer Straße 8 alarmiert.

Die Besatzung eines Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeugs befand sich zur Objektkunde zufällig in einer angrenzenden Hochhaussiedlung und traf dadurch sehr frühzeitig ein.

Es brannte der Balkon einer Wohnung im 2. OG und es kam dadurch zu einer starken Rauchentwicklung. Durch die hohe Temperatur platzte die Fensterscheibe und der Brand griff aufs Wohnzimmer über. Sofort wurden zwei anliegenden Wohnungen geräumt, um dann in die Brandwohnung einzudringen.

Mit einem handgeführten Strahlrohr im Innenangriff sowie einem Strahlrohr im Außenangriff konnte das Feuer schnell gelöscht werden.

Etwa 50 Bewohner verließen das Gebäude und wurden vom Rettungsdienst in Augenschein genommen. Sechs Betroffene wurden durch den Notarzt gesichtet und an Ihnen entsprechende Messungen vorgenommen. Keine Person war verletzt.

Insgesamt mussten drei angrenzende (darüber und daneben) Wohnungen kontrolliert werden. Zum Teil mussten die Türen gewaltsam geöffnet werden. Die Kriminalpolizei hat die Brandursachenermittlung übernommen.

Im Einsatz war die Feuerwehr Ratingen mit der Berufsfeuerwehr, Kräften der Löschzüge Lintorf, Mitte, Tiefenbroich, der Rettungsdienst der Städte Ratingen und Heiligenhaus sowie die Polizei.

Feuerwehr Ratingen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer