03.03.2022 06:15

Stade Haddorf Stade

Niedersachsen

Unfall im dichten Nebel - 73-jährige Autofahrerin in Stade verletzt

Am heutigen frühen Morgen gegen 06:15 h kam es auf der Bundesstraße 73 in Stade-Haddorf zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 73-jährige Autofahrerin verletzt wurde.

Die Fahrerin eines Chevrolet Captiva hatte im dichten Nebel offenbar die Orientierung verloren und war nach Zeugenaussagen von der erst in Schlangenlinien gefahren und dann nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Auf dem Geh- und Radweg fahrend war sie dann dort gegen einen Stromverteilerkasten sowie einen Baum geprallt.

Dabei stürzte ihr Fahrzeug um und blieb auf der Fahrerseite liegen. Die 73-Jährige konnte sich nicht selbst aus der misslichen Lage befreien und wurde von den angerückten ca. 50 Feuerwehrleuten der Ortswehr Wiepenkathen und des 1. Zuges der Stade aus dem Fahrzeug gerettet.

Nach ihrer Erstversorgung durch den Stader Notarzt wurde sie vom Rettungsdienst mit leichten Verletzungen ins Stader Elbeklinikum eingeliefert.

Ihr Auto wurde bei dem Unfall total beschädigt, der angerichtete Gesamtschaden am Fahrzeug, dem Stromkasten und dem Baum wird auf ca. 15.000 Euro geschätzt.

Die Bundesstraße 73 musste für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie die Unfallaufnahme zeitweise voll gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Behinderungen im morgendlichen Berufsverkehr.

Polizeiinspektion Stade


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer