05.03.2022 16:08

Mönchengladbach- Gladbach,

Nordrhein-Westfalen

Brand breitet sich auf Wohngebäude aus

Am heutigen Nachmittag meldete ein aufmerksamer Nachbar eine Rauchentwicklung auf einer Dachterrasse. Die Terrasse verbindet zwei hintereinander angeordnete Wohngebäude. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte hatte sich der Brand bereits von der Dachterrasse in die Zwischendecken der angrenzenden Wohngebäude ausgebreitet. Die verwinkelte Lage der Gebäude und die massive Rauchentwicklung erforderte einen großen Kräfteeinsatz der Feuerwehr. Der Brand wurde über zwei Stunden mit zeitweise drei C-Strahlrohren und insgesamt 14 Angriffstrupps, geschützt durch Pressluftatmer, bekämpft. Um letzte Glutnester ablöschen zu können wurden mehrere Deckenbereiche mit Spezialwerkzeug geöffnet. Eine Brandausbreitung auf weitere angrenzende Wohngebäude konnte verhindert werden. Die Einsatzkräfte wurden von Kräften einer Hilfsorganisation mit Getränken versorgt. Ein Wohngebäude ist zur Zeit unbewohnbar. Für den Zeitraum des Einsatzes wurde die Aachener Straße durch die Polizei gesperrt.

Im Einsatz waren der Lösch- und Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk), ein Lösch-und Hilfeleistungsfahrzeug der Feuer- und Rettungswache II (Holt), die Einheiten Stadtmitte und Hardt der freiwilligen Feuerwehr, der Abrollbehälter Atemschutz und ein Rüstwagen aus dem Technik- und Logistikzentrum (Holt), ein Notarzt und zwei Rettungswagen, eine Verpflegungseinheit sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.

Einsatzleiter: Brandamtmann Holger Coenen

Feuerwehr Mönchengladbach


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer