06.03.2022 09:17

Bocholt Borken

Nordrhein-Westfalen

Dachstuhlbrand mit hohem Sachschaden

Die Feuerwehr Bocholt und die Feuerwehr Rhede wurde um 09:17 Uhr zu einem Brand im Dachbereich einer Firma in der Straße "Große Allee" alarmiert. Anwohner haben bereits eigene Löschversuche durchgeführt. Bereits auf der Anfahrt war eine Rauchentwicklung und Feuerschein zu sehen. Beim Eintreffen der hauptamtlichen Einsatzkräfte waren Flammen im Bereich des Flachdaches direkt neben ein Wohngebäude zu sehen. Aus diesem Grund wurde sofort die freiwillige Feuerwehr nachalarmiert. Eine Person wurde aus dem Dachgeschoss herausgeführt. Zur Brandbekämpfung wurden zeitweise 4 Trupps unter schwerem Atemschutz über zwei Drehleitern bzw. den Innen- und Außenangriff eingesetzt. Um den Brand zu löschen und einzudämmen mussten Teile des Daches abgedeckt werden. Hierdurch konnte so das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht werden. Um mögliche Glutnester ausschließen zu können wurden weitere Teile des Daches abgedeckt und kontrolliert. Die Feuerwehr war mit 57 Einsatzkräften und 11 Feuerwehrfahrzeugen und einem Rettungswagen für den Eigenschutz vor Ort. Weitere Einsatzkräfte stellten auf der Feuerwache den Grundschutz sicher. Das Haus ist aktuell nicht Bewohnbar. Nach Rücksprache mit der Polizei wird der Sachschaden auf ca. 300.000 Euro geschätzt. Die Brandursache wird durch die Kriminalpolizei ermittelt.

Feuerwehr Bocholt


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer