banner

07.03.2022 08:26

Busenberg Südwestpfalz

Rheinland-Pfalz

Brand einer Lagerhalle

Um 08:26 wurden wir gemeinsam mit den Feuerwehren aus Erlenbach, Erfweiler und Bundenthal, der Feuerwehr Schindhard und der Feuerwehr Dahn sowie der Drehleiter der Feuerwehr Bad Bergzabern zu einem Gebäudebrand in Busenberg alarmiert. Bei unserem Eintreffen stand der hintere Teil einer Industriehalle sowie mehrere angebaute Unterstände in Flammen. Aufgrund des enormen Brandgeschehens wurden umgehend die Feuerwehr Bruchweiler-Bärenbach sowie die Feuerwehren aus Rumbach und Nothweiler nachalarmiert. Da die Wasserversorgung vor Ort sehr schlecht war, wurden nach kurzer Zeit auch die Feuerwehr Rodalben und die Feuerwehr Annweiler mit ihren Tanklöschfahrzeugen alarmiert. Durch einen schnellen Löschangriff über mehrere Seiten der Halle konnte eine Ausbreitung auf die restlichen Gebäudeteile verhindert werden. Nach ca. 2 Stunden war der Brand unter Kontrolle. Um den Bedarf an Atemschutzgeräten und Atemschutzgeräteträgern für die umfangreichen Nachlöscharbeiten zu Decken, wurden die bei der Feuerwehr Hauenstein und Feuerwehr Lemberg stationierten Kreisatemschutzkomponenten, sowie die Feuerwehren aus Fischbach, Ludwigswinkel, Hirschthal, die Feuerwehr Wernersberg und die Feuerwehr Vorderweidenthal alarmiert. Zur Verpflegung der Einsatzkräfte wurde das Katastrophenschutzmodule Betreuung und Verpflegung des Landkreises Südwestpfalz alarmiertEine Person wurde leicht Verletzt und durch den Rettungsdienst betreut. Zur Entlastung des Rettungsdienstes war außerdem die „Sanitätsbereitschaft Feuerwehr“ des DRK OV Dahn vor Ort. Durch den bei der Feuerwehr Münchweiler stationierten GW-Messtechnik des Gefahrstoffzuges wurden permanent Gefahrstoffmessungen durchgeführt. Es bestand glücklicherweise zu keiner Zeit erhöhte Gefahr für die Bevölkerung. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Anwesenden für die Hilfe und die hervorragende Arbeit.

Die Feuerwehren Busenberg und Erlenbach stellten bis Dienstagmorgen eine Brandwache.

Feuerwehr Busenberg


Am Montag, um 08:30 Uhr, wurde der Brand einer Lagerhalle in der Eichelbergstraße gemeldet. Die Feuerwehr war mit circa 115 Einsatzkräften vor Ort. Das Feuer griff auch auf ein benachbartes Grundstück über, wo ein Schuppen vollständig abbrannte. Ein Mann, der ein in der Halle abgestelltes Boot aus der bereits in Vollbrand stehenden Halle herausgezogen hatte, erlitt leichte Verletzungen. In der Halle waren unter anderem Wohnwägen, Pkw und Oldtimer abgestellt, die zum Teil erheblich beschädigt oder zerstört wurden. Der Sachschaden wird auf 500.000 Euro geschätzt. Ein Brandsachverständiger ist angefordert.

Polizeidirektion Pirmasens

banner

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Einsatz "Brand Lagerhalle - Busenberg"

Feuerwehr Busenberg

banner


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer