08.03.2022 22:08

Dresden

Sachsen

Kellerbrand

Über den Notruf 112 wurde der Integrierten Regionalleitstelle Dresden eine starke Rauchentwicklung aus dem Keller eines Wohnhochhauses gemeldet. Die Erkundung der Einsatzkräfte vor Ort ergab, dass sich der Qualm über den Schacht des Aufzuges auf alle Geschosse des Wohngebäudes ausgebreitet hatte. Außerdem war im Keller des Nachbargebäudes ein Raucheintrag festzustellen. Eine Person hatte mit einem Handfeuerlöscher erste Löschversuch unternommen, drei weitere Personen waren dem giftigen Brandrauch ebenfalls ausgesetzt. Alle vier Personen wurden vom Rettungsdienst vor Ort ambulant versorgt. Mehrere Trupps unter Atemschutz erkundeten den gesamten Bereich. Mit einem Strahlrohr konnte der Brand von gelagertem Unrat in einem Fahrradkeller gelöscht werden. Im Anschluss waren umfangreiche Belüftungsmaßnahmen notwendig, um den Brandrauch aus dem gesamten Gebäudekomplex zu entfernen. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Im Einsatz waren 38 Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswachen Albertstadt, Altstadt und Löbtau sowie der B-Dienst und der U-Dienst.

Feuerwehr Dresden


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer