10.03.2022 16:43

Hünxe Wesel

Nordrhein-Westfalen

Kunstflieger kollidieren in der Luft

Heute Nachmittag, am 10. März 2022 um 16:43 Uhr, wurden die Einheiten Hünxe und Bruckhausen zum Flugplatz "Schwarze Heide" alarmiert. Dort war es zu einem Unfall zwischen zwei Flugzeugen gekommen. Durch die Feuerwehr wurde der Brandschutz umgehend sichergestellt. Eine Person wurde zur weiteren medizinischen Abklärung in ein Krankenhaus transportiert. Der Einsatz endete, nach Abschluss aller Maßnahmen, um 18:32 Uhr.

Feuerwehr Hünxe


Gegen 16.40 Uhr stießen nach ersten Erkenntnissen auf dem Flugplatz "Schwarze Heide" zwei Kunstflieger zusammen.

Ersten Erkenntnissen zufolge konnte eines der Flugzeuge notlanden und sich der Pilot unverletzt aus der Maschine befreien.

Der Pilot aus der anderen Maschine landete mit Hilfe eines Fallschirms und verletzte sich leicht.

Die Identität der Piloten steht noch nicht fest. Beide werden aktuell von den Rettungskräften der Feuerwehr versorgt.

Update:

Ein 35 Jahre alter Pilot aus Mainz konnte sich mit Hilfe eines Fallschirms retten und verletzte sich dabei leicht.

Der andere Pilot, ein 30-jähriger Schermbecker, konnte sein Flugzeug notlanden und blieb unverletzt.

Mittlerweile ist das BFU (Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung) eingetroffen und übernimmt zuständigkeitshalber die weiteren Untersuchungen. Das Flugzeug des Mainzers, der sich mit einem Fallschirm rettete, konnte in einem in der Nähe gelegenen Spargelfeld aufgefunden werden, das einem Besitzer aus Kirchhellen gehört. Hier ist Flurschaden entstanden.

Wie es zu dem Unglück kommen konnte, das glücklicherweise glimpflich ausging, ist Gegenstand der Ermittlungen und wird heute nicht mehr durch das BFU geklärt werden können.

Kreispolizeibehörde Wesel

banner

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Hünxe: Kunstflieger kollidieren in der Luft â?? Piloten können sich retten

Kollision zweier Kunstflieger in der Luft am Donnerstagnachmittag bei Hünxe.

bild.de


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer