banner

12.03.2022 15:00

Karlsruhe

Baden-Württemberg

Eine lebensgefährlich verletzte Person nach Wohnungsbrand

Aus bislang unbekannter Ursache brach am späten Samstagnachmittag in einer Erdgeschosswohnung in der Herderstraße ein Brand aus. Die betroffene Wohnung im viergeschossigen Mehrfamilienhaus stand nach kurzer Zeit in Vollbrand. Der 86-jährige Wohnungsinhaber konnte von der Feuerwehr aus der Wohnung gerettet werden. Weitere 10 Bewohner wurden durch das verrauchte Treppenhaus ins Freie geführt. Der Brand mit starker Rauchentwicklung konnte von der Feuerwehr im Anschluss gelöscht werden. Der 86 Jahre alte Bewohner erlitt starke Verbrennungen und musste mit lebensgefährlichen Verletzungen im Hubschrauber abtransportiert werden. Drei weitere Bewohner erlitten leichte Rauchgasvergiftungen und wurden ins Krankenhaus gebracht. Da 8 Wohnungen aufgrund des starken Rauchs nicht mehr bewohnbar waren, wurden 7 Bewohner von der Stadt Karlsruhe vorläufig untergebracht. Die restlichen Bewohner kamen bei Angehörigen unter. Die Brandursache ist bislang noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Sachschaden wird derzeit auf etwa 150.000 Euro geschätzt. Neben der Polizei waren zwei Züge der Feuerwehr Karlsruhe, 5 Rettungswagen, 2 Notärzte und ein Rettungshubschrauber im Einsatz.

Polizeipräsidium Karlsruhe

banner

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Hubschrauber im Einsatz: Wohnungsbrand in der Karlsruher Herderstraße - meinKA

News Karlsruhe ? Hubschrauber im Einsatz: Wohnungsbrand in der Karlsruher Herderstraße ? Nachrichten, Baden-Württemberg ?

meinKA


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer