banner

16.03.2022 12:01

Schnürpflingen Beuren Alb-Donau-Kreis

Baden-Württemberg

Mann gerade noch rechtzeitig vor Feuer gewarnt

Kurz nach Mittag stand zunächst eine Scheune in der Alten Landstraße in Schnürpflingen-Beuren in Brand. Diese war an ein Haus angebaut. Zeugen sahen das Feuer und informierten den Bewohner. Der 60-Jährige konnte dank des überlegten Handelns der Zeugen das Haus verlassen, kurz bevor die Flammen auf das Gebäude übergriffen. Er blieb unverletzt. Die Feuerwehr war schnell am Einsatzort. Sie löschte den Brand. An der Scheune und am Gebäude entstand hoher Schaden. Die Polizei ermittelt nun die Ursache des Brandes und die Höhe des Schadens. Die Beamten haben hierfür Spuren gesichert. Ein Sachverständiger wird hinzugezogen.

Das Verhalten der Zeugen lobt die Polizei. Sie hätten überlegt gehandelt und so den Bewohner gerettet. "Tu was" heißt eine Aktion der Polizei, die Zeugen ermutigt, richtig zu handeln. Weitere Informationen dazu gibt die Polizei in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.aktion-tu-was.de.

Polizeipräsidium Ulm

banner

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Feuer in Schnürpflingen-Beuren: Carport mit Anbau brennt aus

Ein Carport mit Anbau in Schnürpflingen-Beuren ist in Brand geraten. Zahlreiche Einsatzkräfte rückten aus, um zu verhindern, dass das Feuer auf ein Wohnhaus übergreift.

Augsburger Allgemeine

Brand in Schnürpflingen: Warum es 80 Feuerwehrmänner zum Löschen eines Carports braucht

Bewohner eines Hauses in Beuren haben bei einem Brand Glück im Unglück.

swp.de

banner


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer