25.03.2022 15:59

Königsbronn Zang Heidenheim

Baden-Württemberg

Am Freitag schleuderte ein Auto gegen einen Baum -> Mann eingeklemmt

Schwerer Verkehrsunfall auf der K3035 zwischen Zang und dem Zanger Kreisel mit einer Schwerverletzten Person.

Kurz vor 16.00 Uhr wurden die Rettungskräfte zu einem Verkehrsunfall auf der K3035 mit der Information „eine Person eingeklemmt” alarmiert. Als die ersten Einsatzkräfte der Abteilung Zang am Unfallort eintrafen war sofort klar, dass die Befreiung des verletzten Fahrers schwierig wird. Das Fahrzeug lag auf der Beifahrerseite im Wald und lehnte mit dem Dach an einem Baum. Zeitversetzt trafen weitere Kräfte der Abteilung Königsbronn am Unfallort ein, um die Zanger zu unterstützen.

Mit schwerem Gerät musste das Dach komplett abgetrennt werden, was sich äußerst schwierig gestaltete, da der Baum die Rettungsarbeiten behinderte. Aber nur so konnte der Schwerverletzte Fahrer schonend aus dem Fahrzeug befreit werden.

Während der Rettungsarbeiten war die Straße knapp zwei Stunden komplett gesperrt.

Am Einsatz beteiligt war die Feuerwehrabteilung Zang und Königsbronn mit vier Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften, das DRK mit Notarzt, HVO Königsbronn-Ochsenberg sowie die Polizei.

Feuerwehr Königsbronn


Kurz vor 16 Uhr fuhr ein 36-Jähriger mit seinem BMW von Zang in Richtung Heidenheim. Aus bislang ungeklärter Ursache kommt das Auto wohl auf die Gegenspur und bremst dann vermutlich stark ab. Dadurch schleuderte das Fahrzeug von der Straße, so die Erkenntnisse der Polizei. Auf der rechten Seite liegend, prallte der BMW mit dem Dach gegen einen Baum. Die Feuerwehr barg den schwer verletzten Fahrer. Ein Rettungswagen brachte ihn in eine Klinik. Die Polizei schätzt den Sachschaden am Auto auf etwa 8.000 Euro. Die Verkehrspolizei Heidenheim hat den Unfall und die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Polizeipräsidium Ulm


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer