banner

28.03.2022 15:30

Denzlingen

Baden-Württemberg

Brand auf Industriegelände endete glimpflich

Am Montag, 28.03.2022 gegen 15:30 Uhr, rief in Denzlingen eine gefährliche Situation etliche Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rotem Kreuz und Polizei auf den Plan.

Nach derzeitigem Kenntnisstand geriet auf dem Gelände eines Wiederverwertungsbetriebes ein Feuer in einer Feuertonne außer Kontrolle und setzte durch unkontrollierten Funkenflug die in der Nähe befindliche Kartonagen und einen Palettenstapel in Brand.

Aufgrund eines auf dem Gelände, unweit vom Brandort stehenden großen Gastanks war ein großes Aufgebot von Feuerwehrkräften zur Gefahrenabwehr erforderlich.

Die nahe am Brandobjekt gelegene B3 musste aus Sicherheitsgründen kurzzeitig gesperrt und einige Personen aus dem unmittelbaren Umfeld in Sicherheit gebracht werden.

Bereits wenige Minuten nach Beginn des Löschangriffs konnte Entwarnung gegeben werden. Die Feuerwehr konnte das Feuer schnell unter Kontrolle bringen und somit ein Übergreifen des Feuers auf das Lagergebäude und auf den Gastank verhindern.

Verletzt wurde niemand. Größere Gefahren für Menschen oder Umwelt ergaben sich nach aktuellem Ermittlungsstand der Polizei nicht.

Die Höhe des Sachschadens muss noch näher ermittelt werden.

Das Polizeirevier Waldkirch hat ihre Ermittlungen hinsichtlich möglicher Verstöße oder Fehlverhalten aufgenommen.

Polizeipräsidium Freiburg

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Starke Rauchentwicklung bei Brand bei Denzlinger Schrottverwerter


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer