banner

12.04.2022 13:44

München Pasing

Bayern

Schneller Anruf rettet Leben

Durch ihr schnelles Handeln hat ein junges Mädchen einem 80-jährigen Mann das Leben gerettet.

Durch den Warnton eines Rauchwarnmelders alarmiert, rief ein etwa 15-jähriges Mädchen den Notruf und alarmierte die Feuerwehr über einen Brand in einem fünfstöckigen Wohnhaus. Die Jugendliche wartete pflichtbewusst auf der Straße und wies die Einsatzkräfte der Feuerwehr München in die Lage ein. Sie teilte mit, welche Wohnung es war, dass im Hinterhof bereits Rauch aus dem ersten Obergeschoss dringe und vor allem, dass in der Wohnung ein pflegebedürftiger 80-jähriger Mann wohne. Noch während die Löschmaßnahmen vorbereitet wurden, ging ein Atemschutztrupp in die Wohnung und fand den Mann im Bett vor. Geschützt durch eine Fluchthaube brachten sie den Bewohner ins Freie und übergaben ihn einer Rettungswagenbesatzung. Im Anschluss an die Behandlung wurde er in ein Krankenhaus transportiert. Der Grund für den Rauch fand sich schnell in einem verschmorten Gegenstand auf dem Herd.

Nach den notwendigen Lüftungsmaßnahmen übernahm die Polizei die Einsatzstelle für die Ermittlungen.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr

Feuerwehr München


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer