banner

30.04.2022 14:30

Herbolzheim Emmendingen

Baden-Württemberg

Dachstuhlbrand in Ortsmitte

Am Samstag, den 30. April wurde die Abteilung Herbolzheim und die EE Wagenstadt/Tutschfelden mit dem Stichwort B3 zu einem Dachstuhlbrand in die Arnold Schindler Straße alarmiert. Bei der Erkundung durch den Einsatzleiter konnte ein offener Dachstuhlbrand im eng bebauten Altstadtbereich festgestellt werden. Über die Leitstelle wurde das Stichwort sofort auf B4 eskaliert und somit ein Löschzug mit DLK aus Kenzingen sowie die EE Bleichtal nachalarmiert. Mit vier C-Rohren wurde eine Riegelstellung zu den umliegenden Gebäuden vorgenommen. Über die beiden Drehleitern wurde mit Hilfe der Wenderohre die Brandbekämpfung des ausgedehnten Dachstuhlbrandes vorgenommen. Zwei Trupps unter Atemschutz waren zusätzlich im Innenangriff zur Brandbekämpfung tätig. Glücklicherweise konnten die Besitzer das Gebäude rechtzeitig verlassen und es gab keine Verletzten. Die Einsatzleitung durch die Feuerwehr Herbolzheim befand sich direkt an der Einsatzstelle auf einem Parkplatz. Zusammen mit dem stellv. Kreisbrandmeister Lucas Kimmi und den Rettungsorganisationen wurden in mehrere Lagebesprechungen die Vorgehensweise besprochen. Zur Sicherstellung der Wasserversorgung wurde die Hauptstraße zeitweise gesperrt. Nach einer Stunde war der Brand gelöscht und es folgten umfangreiche Nachlöscharbeiten im völlig zerstörten Dachstuhl. Durch den schnellen und umfangreichen Einsatz der Feuerwehren konnte der Brand auf das betroffene Wohngebäude begrenzt werden. Eine Ausbreitung auf die beiden direkt daneben stehenden Wohngebäude konnte somit verhindert werden. Die Kräfte des DRK mussten kurzzeitig einen FW Kameraden betreuen. Bis in die Abendstunden kontrollierte eine Brandwache die Einsatzstelle. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.
 
Die Feuerwehr Herbolzheim war mit 11 Fahrzeugen und 62 Einsatzkräften bis zu sechs Stunden im Einsatz, weiterhin war die FFW Abt. Kenzingen sowie Rettungsdienst und DRK Ortsverein vor Ort. Neben dem Bürgermeister war auch der Stellvertretende KBM Kimmi an der Einsatzstelle.
 
Wir bedanken uns bei allen Einsatzkräften für die hervorragende Zusammenarbeit und den erfolgreichen Einsatz.

Mannschaftsstärke: 103
Beteiligte Einsatzkräfte: FFW Herbolzheim gesamt, FFW Abt. Kenzingen, stellv. KBM, DRK, Polizei

Feuerwehr Herbolzheim


Am 30.04.2022 gegen 14:30 Uhr wurde der Integrierten Leitstelle von Feuerwehr und Rettungsdienst in Emmendingen der Brand eines Dachstuhls eines Wohngebäudes in Herbolzheim gemeldet.

Die eintreffenden Kräfte von Feuerwehr und Polizei stellten fest, dass sich der Dachstuhl des Gebäudes nahe des Rathauses bereits in Vollbrand befand.

Die Feuerwehr konnte den Brand durch einen engagierten Löscheinsatz unter Kontrolle zu bringen und die angrenzende Wohnbebauung retten. Im betroffenen Ortsteil ist die Bebauung sehr dicht.

Das 2. Obergeschoss des betroffenen Gebäudes, in dem der Brand ausbrach wurde durch das Feuer komplett zerstört. Das Stockwerk darunter wurde durch die Brandbekämpfung mittels Löschwasser zwar ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen, konnte aber in der Substanz erhalten werden. Die Brandursache ist bislang völlig unbekannt. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde bislang niemand verletzt. Der Sachschaden ist bislang unbekannt wird aber vermutlich im niedrigen sechsstelligen Bereich liegen.

Durch die Löscharbeiten war die Ortsmitte von Herbolzheim von den Einsatzkräften blockiert. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Polizeipräsidium Freiburg


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer