30.04.2022 10:42

Mönchengladbach Güdderath

Nordrhein-Westfalen

Abgestürzte Person aus Grube gerettet

Am Samstagmorgen alarmierten Mitarbeiter einer Mönchengladbacher Firma die Feuerwehr. Aus ungeklärter Ursache kam es zu einem Arbeitsunfall wobei eine Person in eine etwa 160 cm tiefe Grube gefallen war. Dabei konnten folgenschwere Verletzungen nicht ausgeschlossen werden.

Die Leitstelle der Feuerwehr alarmierte neben den üblichen Rettungsdienstkräften und einen Notarzt auch den Lösch- und Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache III (Rheydt) und die Freiwillige Feuerwehr aus Odenkirchen. Durch den Rettungsdienst erfolgte die erste Behandlung des Patienten bereits in der Grube. Die anschließende technische Rettung erfolgte in Zusammenarbeit mit den eingetroffenen Feuerwehrkräften. Dabei wurde der Patient besonders schonend unter Einsatz von Spezialgerät, die eine Fixierung des Körpers erlaubt, zur weiteren Behandlung in eine städtisches Krankenhaus transportiert.

Im Einsatz waren der Lösch- und Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache III (Rheydt), die Einheit Odenkirchen der Freiwilligen Feuerwehr, ein Rettungswagen, ein Notarzt sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr Mönchengladbach.

Einsatzleiter: Brandamtmann Martin Bonn

Feuerwehr Mönchengladbach


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer