30.04.2022 19:44

Dresden Schelsberg

Sachsen

Hexenfeuer gerät außer Kontrolle

Über den Notruf 112 wurden der Integrierten Regionalleitstelle Flammen aus dem Dach eines Gewerbehofs gemeldet. Als die ersten Einsatzkräfte an der Einsatzstelle eintrafen bestätigte sich diese Lage nicht. Vielmehr handelte es sich um ein größeres Hexenfeuer, welches sich auf die umgebende Vegetation ausgebreitet hatte. Die Betreibenden hatten bereits erste Maßnahmen veranlasst, um der Ausbreitung entgegenzuwirken. Von mehreren Seiten wurden Strahlrohre in Stellung gebracht, mit welchen die Ausbreitung wirkungsvoll verhindert werden konnte. Um ausreichend Löschwasser bereitzustellen mussten über 100 Meter Schlauchleitung gelegt werden. Verletzt wurde niemand. Im Einsatz waren 34 Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache Albertstadt, der Rettungswache Klotzsche, der B-Dienst, der U-Dienst sowie die Stadtteilfeuerwehr Weixdorf.

Feuerwehr Dresden


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer