03.05.2022 21:20

Heiligenhaus Mettmann

Nordrhein-Westfalen

Verkehrsunfall nach Trunkenheitsfahrt

Am späten Dienstagabend ereignete sich ein Unfall an der Velberter Straße. Ein fahrender PKW fuhr in ein geparktes Fahrzeug und schleuderte es auf den Bürgersteig. Dabei wurde eine dort stehende Person verletzt - sie wurde mit Notarztbegleitung ins Krankenhaus gebracht.

Am Dienstag, den 3. Mai alarmierte die Leitstelle die Feuerwehr Heiligenhaus um 21:20 Uhr mit dem Stichwort "Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person" an die Velberter Straße. Der Fahrer eines PKW verlor in Höhe eines Gasthofes die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte in ein geparktes Cabrio. Dieses wiederum wurde durch den Aufprall auf den Bürgersteig geschleudert und riss eine dort stehende Person zu Boden.

Neben den Notrufen der Unfallzeugen kam auch der sogenannte "E-Call" zum Zuge. "Das Unfallfahrzeug sendete der Leitstelle einen automatischen Notruf. Hierbei übermittelt es die Standortdaten und weitere Informationen, z. B. wie viele Personen im Auto saßen und ob die Airbags geöffnet sind.", erklärt Einsatzleiter Nils Vollmar. "So haben wir schon auf der Anfahrt zum Unfallort ein erstes Lagebild."

Beim Eintreffen der Feuerwehr hatten Besucher des Gasthofes die Person bereits unter dem PKW hervorgezogen und betreut. Sie wurde mit Notarztbegleitung ins Krankenhaus gefahren. Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte sicherten die Einsatzstelle gegen fließenden Verkehr und Brandgefahren ab. Zudem streuten sie auslaufende Betriebsmittel ab und unterstützten die Polizei bei der Unfallaufnahme. Der Einsatz für die rund 20 Kräfte der Feuerwehr endete um 22:45 Uhr.

Ein am Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab beim Unfallverursacher einen Wert von rund 1,2 Promille - auf die Berichterstattung der Kreispolizeibehörde wird verwiesen.

Feuerwehr Heiligenhaus


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer