banner

03.05.2022 14:25

Werl Soest

Nordrhein-Westfalen

Garagenbrand - Verletzter wird mit Rettungshubschrauber in Klink geflogen

Um 14:25 Uhr wurde die Feuerwehr Werl zu einer brennenden Garage in die Harkortstraße alarmiert. Schon auf Anfahrt konnten die Einsatzkräfte die starke Rauchentwicklung wahrnehmen. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wurde das Einsatzstichwort erhöht, sodass die komplette Feuerwehr Werl zur Einsatzstelle alarmiert worden ist.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurde zusätzlich eine Messkomponente aus dem Kreis Soest alarmiert. Um für weitere Einsätze im Stadtgebiet gewappnet zu sein, wurde der Grundschutz durch die Feuerwehr Ense sichergestellt.

Wir möchten uns an dieser Stelle für die Unterstützung der Nachbarn und benachbarten Unternehmen bedanken!

Feuerwehr Werl


Nach einem Brand in einer Garagenwerkstatt am Dienstag (3. Mai 2022), gegen 14.25 Uhr, in der Harkortstraße wurde ein 55-jähriger, schwer verletzter Mann aus Werl mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Der Werler war zuvor mit Arbeiten im Bereich einer Hebebühne beschäftigt, als das Feuer ausbrach. Die Polizei beschlagnahmte den Brandort und leitete ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung ein. Zurzeit besteht der Anfangsverdacht, dass das Feuer bei Arbeiten im Bereich der Hebebühne fahrlässig verursacht worden sein könnte. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurde die Hammer Straße bis ca. 18.30 Uhr für den Fahrzeugverkehr komplett gesperrt. Der betroffene Hallenkomplex ist nach dem Brand und den Löscharbeiten akut einsturzgefährdet. Ein in der Nähe befindlicher Zeuge, der durch die Hilferufe des 55-Jährigen auf das Feuer aufmerksam geworden war, wurde vorsichtshalber zur weiteren Untersuchung mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebrachte.

Kreispolizeibehörde Soest


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer