banner

04.05.2022 21:00

Göttingen Göttingen

Niedersachsen

Bewohner stirbt nach Feuer in Mehrfamilienhaus, Brandursache unklar - Ermittlungen dauern an

Gegen 21:00 Uhr kam es in einem Mehrfamilienwohnhaus in der Von Ossietzky Straße zu einem Zimmerbrand. Bei dem Brand wurden mehrere Personen durch die Feuerwehr gerettet, bei einer Person konnte nur noch der Tod festgestellt werden.

Beim Eintreffen der Kräfte der nahegelegenen Hauptfeuerwache war bereits eine starke Rauchentwicklung sowie Feuerschein aus einer im Erdgeschoss befindlichen Wohnung erkennbar. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich der Brandrauch vom Treppenraum aus bereits auf die oberen Apartments ausgebreitet, sodass mehrere Personen an den geöffneten Fenstern standen. Auf der Gebäuderückseite hatte sich ein Bewohner über ein Dachflächenfenster auf das Dach geflüchtet und dort in Sicherheit gebracht. Mehrere Bewohner konnten sich bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr selber in Sicherheit bringen und standen vor dem Haus.

Aufgrund der vorgefundenen Lage wurde die Brandbekämpfung über den Treppenraum sowie von außen eingeleitet und das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht. Im Zuge der Brandbekämpfungsmaßnahmen wurde eine leblose Person in dem Brandapartment gefunden. Diese wurde sofort ins Freie gebracht und dem Rettungsdienst übergeben wurde. Leider kam für die Person jede Hilfe zu spät. Der Notarzt konnte nur den Tod feststellen. Parallel wurde der Treppenraum mittels mobiler Lüfter entraucht und die in den Apartments eingeschlossenen Personen unter dem Einsatz von Fluchthauben über den Treppenraum ins Freie gebracht. Betroffene Personen, die mit Brandrauch in Verbindung gekommen waren, wurden durch den Rettungsdienst untersucht.

Das Gebäude wurde umfangreich gelüftet. Die Bewohner wurden durch den Eigentümer des Gebäudes vorübergehend in einem Hotel untergebracht.

Im Einsatz waren die Kräfte der Hauptfeuerwache und der Feuerwache am Klinikum, die Ortsfeuerwehr Geismar sowie Rettungswagen und Notarzteinsatzfahrzeug.

Feuerwehr Göttingen


Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Göttinger Von-Ossietzky-Straße ist ein 51 Jahre alter Bewohner am Mittwochabend (04.05.22) so schwer verletzt worden, dass er noch vor Ort verstarb.

Das Feuer war gegen 21.00 Uhr aus noch ungeklärter Ursache in der Wohnung des Mannes im Erdgeschoss des Gebäudes ausgebrochen. Die alarmierte Feuerwehr konnte den Göttinger noch ins rettende Freie bringen. Hier erlag der 51-Jährige dann seinen erlittenen Verletzungen.

Das Mehrfamilienhaus war am Abend aufgrund der starken Rauchentwicklung nicht bewohnbar. Die zuvor evakuierten Bewohner wurden anderweitig untergebracht.

Für die Dauer der Löscharbeiten musste die Von-Ossietzky-Straße gesperrt werden. Die Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Geismar waren mit insgesamt 33 Kräften im Einsatz.

Der Brandort wurde von der Polizei für Untersuchungen zur Brandursache beschlagnahmt.

Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Polizeiinspektion Göttingen

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Hausbrand in Göttingen: Mann stirbt an schweren Verletzungen

Bei einem schweren Hausbrand in Göttingen ist ein Mann ums Leben gekommen. Mehrere Einwohner retteten sich an Fenstern und auf das Dach. | TAG24

TAG24


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer