09.05.2022 15:16

Schenefeld Pinneberg

Schleswig-Holstein

Brannte LKW und Carport - Schnelles Eingreifen der Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Am Montagnachmittag ist es in Schenefeld zu einem Feuer gekommen. In der Friedrich-Ebert-Alle brannte ein LKW (5,0t) in voller Ausdehnung. Bereits auf der Anfahrt der ersten Einsatzkräfte war eine starke Rauchentwicklung erkennbar. Als die ersten Einsatzkräfte am Einsatzort angekommen waren, ist das Feuer bereits auf ein benachbartes Carport übergesprungen. Durch das schnelle Eingreifen der Freiwillige Feuerwehr Schenefeld konnte eine Ausbreitung auf das benachbarte Wohnhaus verhindert werden. Die dortigen Anwohner wurden durch die Einsatzkräfte der Polizei aus ihrem Wohnhaus evakuiert. Unter der Einsatzleitung von Björn Eggerstedt, stellvertretender Wehrführer der FF Schenefeld, wurde umgehend eine Brandbekämpfung mit zwei handgeführten Strahlrohren vorgenommen. Im späteren Verlaufe wurde die Brandbekämpfung durch ein Schaumrohr erweitert. Die benachbarten Wohnungen wurden durch geöffnete Fenster mit Brandrauch kontaminiert und wurden durch die Einsatzkräfte belüftet. Zusätzlich wurden drei parkenden PKWs durch das Feuer beschädigt. Die letzten Einsatzkräfte rückten nach über einer Stunde in die Wache ein. Zur Brandursache und Schadenshöhe kann die Feuerwehr keine Angaben machen. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen.

FF Schenefeld: 35 Einsatzkräfte mit 6 Fahrzeugen, RKiSH mit 2 Einsatzkräften und 1 Fahrzeugen, Polizei mit 4 Einsatzkräften und 4 Fahrzeugen Einsatzleiter: Björn Eggerstedt, stellvertretender Wehrführer FF Schenefeld

Kreisfeuerwehrverband Pinneberg


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer