banner

11.05.2022 20:09

Plettenberg Märkischer Kreis

Nordrhein-Westfalen

Frontalzusammenstoß zwischen zwei PKW

Am gestrigen Mittwochabend gegen 20:09 Uhr wurde die Feuerwehr Plettenberg zu einem Verkehrsunfall in die Königstraße alarmiert. Auf Höhe der Kreuzung zum Oesterweg waren zwei PKW mit insgesamt sechs Insassen frontal zusammengestoßen. Bei dem Unfall wurden insgesamt fünf Personen verletzt, wobei sich zwei Personen schwere und drei Personen leichte Verletzungen zugezogen hatten. Nach der Sichtung durch den Notarzt wurden die Patienten nach der Schwere ihrer Verletzungen kategorisiert, durch die Rettungswagenbesatzungen erstversorgt und anschließend in die Krankenhäuser nach Plettenberg, Lüdenscheid und Attendorn transportiert. Die Feuerwehr unterstützte den Rettungsdienst bei der Versorgung der Patienten, sicherte die Einsatzstelle und streute ausgelaufene Betriebsmittel ab. Nachdem die Patienten von der Unfallstelle abtransportiert waren, unterstützte die Feuerwehr die Polizei bei der Unfallaufnahme. Nach circa eineinhalb Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr beendet. Während des gesamten Einsatzes war der Kreuzungsbereich Königstraße / Oesterweg voll für den Verkehr gesperrt. Neben der Feuer- und Rettungswache waren ein RTW aus Werdohl, ein RTW aus Finnentrop und ein KTW des Märkischen Kreises sowie die Polizei im Einsatz.

Noch vor Einrücken zur Wache erreichte die Kräfte der Feuerwehr ein weiterer Alarm. Einer der Patienten war so schwer verletzt, dass ein Transport mittels Rettungshubschrauber in eine Traumaklinik nötig war. Hierfür kam der nachtflugtaugliche Rettungshubschrauber Chirstoph Westfalen zum Krankenhaus Plettenberg. Die Feuerwehr sicherte die Landestelle und unterstützte beim Einladen des Patienten.

Feuerwehr Plettenberg


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer