15.05.2022 15:59

Frankenthal

Rheinland-Pfalz

Wohnmobilurlaub endet im Krankenhaus - Hubschrauber im Einsatz

Fünf Verletzte sind die Bilanz eines Verkehrsunfallgeschehens auf der BAB 61 zwischen dem AK Frankenthal und dem AK Ludwigshafen.

Am heutigen Sonntagnachmittag gegen kurz vor 16 Uhr wurde die Feuerwehr Frankenthal zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Wohnmobil und einem PKW auf die BAB 61 in Rtg. Speyer zwischen dem Autobahnkreuz Frankenthal und dem Autobahnkreuz Ludwigshafen alarmiert. In der Erstmeldung der Leitstelle Ludwigshafen war zudem von einem vermutlich brennenden PKW die Rede.

Ebenfalls zu dem Einsatzgeschehen auf Grund der unklaren Erstmeldung wurde die Berufsfeuerwehr Ludwigshafen und der Freiwillige Feuerwehr Ludwigshafen-Ruchheim alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Frankenthaler Kräfte, welche sich zunächst durch den Rückstau ab dem AK Frankenthal in einer weitgehend gut gebildeten Rettungsgasse annähern mussten, hatten alle 7 Insassen der Unfallfahrzeuge diese verlassen, zudem gab es glücklicherweise keinen PKW-Brand. Die Verletzten wurden bereits durch mehrere Rettungswagen und die Besatzung des Rettungshubschraubers Christoph 5 versorgt und anschließend in verschiedene Krankenhäuser zur weiteren Abklärung verbracht. Fünf kleinere Hunde, welche sich in dem Wohnmobil befanden, blieben glücklicherweise unverletzt. Die Ludwigshafener Kräfte hatten von der anderen Richtungsfahrbahn aus bereits erste Sicherungsmaßnahem getroffen, welche durch uns fortgeführt wurden. Nach Herstellung der Sicherheit an den Unfallfahrzeugen wurde die Unfallstelle der Autobahnpolizei Ruchheim übergeben, welche deren Abtransport veranlasste. Während der Einsatzmaßnahmen blieb die Fahrtrichtung Speyer zunächst voll gesperrt.

Die Ermittlungen zur Unfallursache und der Schadenshöhe werden von der Autobahnpolizei geführt.

Neben mehreren Rettungswagen und einem Rettungshubschrauber war die Feuerwehr Frankenthal mit 6 Fahrzeugen und 22 Einsatzkräften vor Ort.

Freiwillige Feuerwehr Frankenthal


Am Nachmittag des 15.05.2022 kam es auf der A61, in Fahrtrichtung Speyer, in Höhe des Parkplatzes "Auf dem Hirschen" gegen 16:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Bei einem Wohnmobil, besetzt mit einer fünfköpfigen Familie, platzte ein Hinterrad wodurch der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug verlor und ins Schleudern kam. Infolge dessen kollidierte das Wohnmobil zunächst mit der Mittelschutzplanke und anschließend mit einem PKW, welcher dadurch in die rechte Schutzplanke katapultiert wurde. Die beiden Insassen des PKW wurden durch den Aufprall leicht verletzt. Drei der fünf Insassen des Wohnmobils wurden ebenfalls leicht verletzt und durch den Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser verbracht. Da die ersten Meldungen zunächst schlimmeres vermuten ließen, wurden neben Rettungswagen und der Feuerwehr auch ein Hubschrauber zur Unfallstelle entsandt. Wegen des Trümmerfelds und der Zerstörung verkehrstechnischer Einrichtungen musste die Autobahn für die Bergungsarbeiten eineinhalb Stunde voll gesperrt werden.

Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Bild: Polizei


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer