23.05.2022 04:45

Wilhelmshaven

Niedersachsen

Flüssiggastank explodierte und schleuderte 75 m durch die Luft - Ursache noch unklar

Wilhelmshaven. In den frühen Morgenstunden, gegen 04.45 Uhr, des 23.05.2022 wurde der Feuerwehr ein Feuer in der Schleusenstraße gemeldet. Die Polizei traf kurze Zeit später als erstes Einsatzfahrzeug ein und stellte einen brennenden, oberirdischen Flüssiggastank fest, der zu diesem Zeitpunkt explodierte und ca. 75 m weiter in einen Holzschuppen geschleudert wurde. Dadurch entstanden weitere Brandherde an einem Carport, einem Fahrradschuppen und einem Brennholzlager. Weiter wurde durch das Brandgeschehen ein abgestelltes Segelboot sowie Strauchwerk in Mitleidenschaft gezogen. Glücklicherweise sind keine Personen zu Schaden gekommen. Die Löscharbeiten der Berufsfeuerwehr Wilhelmshaven unter Beteiligung der Wehren Rüstringen und Bant-Heppens konnten um 07.45 Uhr beendet werden. Die Brandermittler der Polizei können bislang keine Angaben zur Ursache sowie zur Schadenshöhe machen, da die Ermittlungen noch andauern.

Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer