banner

26.06.2022 07:00

Dachau Dachau

Bayern

Brand in Obdachlosenunterkunft

Um kurz nach 07.00 Uhr lösten nicht nur die Funkmeldeempfänger der Wachbereitschaft aus, sondern auch die weiterer Ehrenamtlicher. Die ILS Fürstenfeldbruck meldete einen "Zimmerbrand mit Personen in Gefahr" in einem Gebäude am Kräutergarten.

Auf der Anfahrt sahen die Kräfte schwarzen Rauch in den blauen Himmel aufsteigen. Ein Atemschutztrupp drang umgehend zur Personensuche und Brandbekämpfung im Erdgeschoss in das Gebäude vor und konnten wenig später zwei Personen aus dem Gebäude retten. Die nachrückenden Kräfte positionierten sich auf der rückwärtigen Gebäudeseite und drangen von dort ein um die anderen Wohnungen im Erd- und Obergeschoss nach weiteren Personen und einer möglichen Brandausbreitung abzusuchen. Dieser Atemschutztrupp fand eine Person in einer bereits leicht verrauchten Wohnung im Obergeschoss und brachte sie in Sicherheit. Alle betroffenen Personen wurden vom Rettungsdienst, der aufgrund des Meldebildes ebenfalls mit etlichen Einsatzfahrzeugen vor Ort war, versorgt. Parallel zur Brandbekämpfung wurde mit der Belüftung des Hauses begonnen. Nach bisherigen Erkenntnissen war Essen auf dem Herd überhitzt und hat das Feuer verursacht. Der Brandraum wurde weitgehend zerstört und die Wohneinheit ist bis auf weiteres nicht nutzbar. Die Stadtverwaltung wurde informiert um die davon betroffene Person anderweitig unterzubringen. Nach eineinhalb Stunden rückten unsere Kräfte von der Einsatzstelle ab. Im Gerätehaus folgte dann die "Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft", dabei werden benutzte Geräte gereinigt und bei Bedarf ausgetauscht, Fahrzeuge und Maschinen mit Wasser und Treibstoff aufgefüllt und die belastete Einsatzkleidung in die Wäsche gegeben.

Die mit Brandrauch in Kontakt geratenen Geräte und Ausrüstung werden noch an der Einsatzstelle abgelegt und separat abtransportiert.

Die Hoffnung auf einen in Folge ruhigen Sonntag war um 11.21 Uhr dahin, da lösten die Meldeempfänger erneut aus. Gemeldet wurde eine Technische Hilfeleistung auf der B471. Der Einsatz dauert noch an, mehr dazu später.

Feuerwehr Dachau


Am Morgen des gestrigen Tages brannte es in einem Zimmer in einer Unterkunft für Obdachlose im Osten von Dachau. Eine Person wurde leicht verletzt. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Am Sonntag, den 26.06.2022, teilte der Bewohner eines Zimmers in der Obdachlosenunterkunft Am Kräutergarten gegen 07 Uhr über Notruf einen Brand mit.

Die alarmierten Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Dachau konnten das Feuer schnell unter Kontrolle bringen und löschen. Das betroffene Zimmer wurde zerstört und damit unbewohnbar.

Die Außenfassade des Gebäudes wurde ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Es entstand Sachschaden von über 20.000 Euro.

Der 24-jährige Zimmerbewohner verursachte den Brand vermutlich durch einen Gegenstand, den er nach dem Kochen auf dem Küchenherd im Zimmer zurückließ. Er zog sich eine leichte Rauchgasvergiftung zu.

Die weiteren Bewohner des Hauses konnten dieses unverletzt verlassen.

Die  Ermittlungen in diesem Fall wurden von der Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeldbruck übernommen und dauern an.

Polizei


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer