28.06.2022 15:45

München

Bayern

Anhänger brennt aus

Bei dem Brand eines Anhängers auf der Autobahn ist dieser komplett zerstört worden.

Kurz vor 16 Uhr meldete sich der Fahrer eines Kombis, dass sein leerer Anhänger Feuer gefangen habe.

Einsatzkräfte der Feuerwehr München und der Werkfeuerwehr MAN/MTU fuhren zur Einsatzstelle und fanden den brennenden Anhänger zwischen der Tunnelausfahrt Allach und der Anschlussstelle Karlsfeld in Fahrtrichtung Salzburg.

Da die Autobahn bereits durch eine Tunnelsperrung durch den Brandrauch fahrzeugfrei war, konnten die Einsatzkräfte sofort mit den Löschmaßnahmen mit einem Schaumrohr beginnen. Trotz der zügigen und wirksamen Löschmaßnahmen brannte der Anhänger komplett ab.

Zusätzlich wurde eine Sichtschutzwand vor das Feuer brannte kontrolliert - sie war nicht von dem Flammenaufschlag betroffen.

Ein Übergreifen auf das Zugfahrzeug konnte der Eigentümer selbst verhindern, da er geistesgegenwärtig noch vor Eintreffen der Feuerwehr den Anhänger abkoppelte und sich mit seinem Fahrzeug einige Meter entfernte.

Warum der Anhänger in Flammen aufging, konnte vonseiten der Feuerwehr nicht geklärt werden.

Nach den Maßnahmen der Feuerwehr wurde das Schadfahrzeug von einem Abschleppwagen entfernt.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr

Feuerwehr München


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer