03.07.2022 12:00

Oberuckersee Warnitz Uckermark

Mecklenburg-Vorpommern

Wohnhausbrand

Aus bislang unbekannter Ursache geriet in der Bahnhofstraße in Warnitz ein Carport in Brand. In der Folge griff das Feuer auf die angrenzende Doppelhaushälfte über und beschädigte einen weiteren Carport. Aus dem Doppelhaus selbst konnten fünf Personen evakuiert werden. Eine Anwohnerin erlitt einen Schock. Die betroffene Doppelhaushälfte ist derzeit nicht bewohnbar. Der Schaden wird auf 150.000 EUR geschätzt. Der Brandort wurde beschlagnahmt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Polizeipräsidium Rostock

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Kriminalpolizei ermittelt nach Wohnhausbrand in Warnitz | SVZ

Die Familie steht nach dem Brand in Schwerin unter Schock. Die Bilanz: 150.000 Euro Schaden und ein unbewohnbares Haus. Die Polizei ermittelt.

svz.de


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer