20.07.2022 14:00

Würzburg Heidingsfeld

Bayern

Brand in einem Lackierbetrieb

Am Mittwochnachmittag kam es in einem Lackierbetrieb in Heidingsfeld zu einem Brand. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden – Verletzt wurde niemand.
Gegen ca. 14:00 Uhr wurde der Integrierten Leitstelle ein Brand in einem Lackierbetrieb im Stadtteil Heidingsfeld gemeldet, woraufhin umgehend ein Großaufgebot an Feuerwehren alarmiert wurde. Beim Eintreffen der ersten Kräfte, war der Brand bereits durch Ersthelfer mit Feuerlöscher im Zaum gehalten bzw. abgelöscht. Durch die Kräfte der Berufsfeuerwehr, Freiwilliger Feuerwehr Heidingsfeld, Rottenbauer und Reichenberg wurde der Bereich noch nachgelöscht und angrenzende Bereiche kontrolliert. Ein thermisch sehr stark beaufschlagter Abzugsschacht wurde zusätzlich gekühlt und kontrolliert.

Noch während des laufenden Einsatzes mussten zusätzliche Kräfte von Berufsfeuerwehr und Freiwilliger Feuerwehr Unterdürrbach zu einer weiteren Brandmeldung in die Dürrbachau ausrücken. Dort konnte jedoch schnell Entwarnung gegeben werden. Bereits in den Vormittagsstunden wurde der Löschzug der Berufsfeuerwehr zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Würzburg zu einem Balkonbrand und einem privaten Rauchwarnmelder alarmiert.

Wir sind stolz, uns auf ein großes ehrenamtliches Engagement unserer Freiwilligen Feuerwehren verlassen zu können.
Daher an dieser Stelle - gerade auch an den heißen Tagen -  Der Dank an unsere ehrenamtlichen Kräfte der Feuerwehr und Partner der Hilfsorganisationen von Rettungsdienst in Haupt- und Ehrenamt.

Feuerwehr Würzburg

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

In einer Würzburger Lackiererei ist nach einer Verpuffung ein Brand entstanden - verletzt wurde niemand

Die Feuerwehr brachte den Brand in einem Kfz-Lackierbetrieb im Würzburger Stadtteil Heidingsfeld schnell unter Kontrolle. Der Schaden beträgt einige zehntausend Euro. 

mainpost.de


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer