05.07.2022 14:45

Sankt Leon-Rot Rhein-Neckar-Kreis

Baden-Württemberg

Schwerer Auffahrunfall auf der A5; zwei Lkw beteiligt; Fahrer eingeklemmt und schwer verletzt

Heute Mittag gegen 14:45 Uhr fuhr aus bisher noch unbekannter Unfallursache auf der Autobahn A5, von Bruchsal kommend in Fahrrichtung Walldorf, circa 100 Meter vor dem Autobahnkreuz Walldorf, in Höhe Sankt Leon-Rot, ein Lkw auf einen anderen Lkw auf.

Ein Lkw-Fahrer ist in seinem Fahrerhaus eingeklemmt und vermutlich schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber ist gelandet.

Die Autobahn A 5 ist in Fahrtrichtung Nord voll gesperrt und es kommt zum Rückstau in Fahrtrichtung Nord.

Update:

Wie bereits berichtet, verursachte am gestrigen Dienstag, gegen 14:45 Uhr ein Lkw (zulässiges Gesamtgewicht 12 Tonnen) auf der Autobahn A5, zwischen der Anschlussstelle Kronau und dem Autokreuz Walldorf einen schweren Unfall mit einem weiteren Lkw. Beide Fahrzeuge fuhren auf dem rechten Fahrstreifen, der dreispurigen Autobahn.

Auf Höhe von Sankt Leon-Rot, fuhr der hintere Lkw aus bislang noch unbekannten Gründen mit hoher Geschwindigkeit auf den vor ihm fahrenden Lkw auf. Zuvor hatte der Fahrer vermutlich noch versucht, nach rechts in Richtung Standstreifen auszuweichen.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der 65-jährige Unfallverursacher in seinem Fahrerhaus eingeklemmt und schwer verletzt. Er musste durch Kräfte der Feuerwehren Kronau und Waghäusel aus seinem Fahrzeug herausgeschnitten und geborgen werden. Ein Rettungshubschrauber war an der Unfallstelle gelandet. Die Erstversorgung des Schwerverletzten erfolgte durch Rettungskräfte und einen Notarzt. Der Mann kam anschließend mit einem Rettungswagen in ein Heidelberger Krankenhaus.

Zwischenzeitlich besteht für den 65-Jährigen keine Lebensgefahr mehr. Der 42-jährige Fahrer des anderen Lkw blieb unverletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von circa 60.000 Euro.

Während der Maßnahmen an der Unfallstelle war die Autobahn in Fahrrichtung Norden zeitweise voll gesperrt und es kam zu einem Rückstau von bis zu 10 Kilometer. Nach und nach wurden die Fahrstreifen ab 16 Uhr bis gegen 19:30 Uhr durch Polizeibeamte des Verkehrsdiensts, Außenstelle Walldorf, freigegeben.

Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer