09.07.2022 00:59

Garbsen Stelingen

Niedersachsen

47-Jähriger nach Gebäudebrand festgenommen


Bild: Feuerwehr Garbsen

In der Nacht zum Samstag kam es aus bislang unbekannter Ursache zu einem Brand in einer Dachgeschoßwohnung in der Carl-Zeiss-Straße in Stelingen. Die Feuerwehr konnte eine weitere Ausbreitung verhindern, ein Bewohner wurde vom Rettungsdienst behandelt.

Um kurz vor 1 Uhr wurden die Ortsfeuerwehren Stelingen und Berenbostel zu dem im Gewerbegebiet liegenden Haus alarmiert. In der Dachgeschoßwohnung hatte sich das Feuer im Bereich eines Fensters schon in den Dachbereich ausgebreitet, als die ersten Einsatzkräfte an der Einsatzstelle eintrafen.

Zur Unterstützung wurden nun noch die Ortsfeuerwehr Heitlingen, die Drehleiter aus Garbsen und die Einsatzleitwagenbesatzung der Stadtfeuerwehr alarmiert.

Zwei Trupps unter Atemschutz konnten den Brand an einer weiteren Ausdehnung im Dachboden hindern und löschten Flammen und Brandnester im Bereich des betroffenen Zimmers und des Dachstuhls ab.
Die zusätzlich alarmierten Kräfte kamen nicht mehr zum Einsatz.

Mit einem Druckbelüfter wurde der Brandrauch aus der Wohnung geblasen.

Die Polizei nahm die weiteren Ermittlungen zur Brandursache auf. Hierzu und zur Schadenhöhe kann die Feuerwehr keine Aussage treffen.

Der Einsatz für die Feuerwehr war gegen 2 Uhr beendet.

Feuerwehr Garbsen


Am Samstag, 09.07.2022, ist im Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses im Garbsener Ortsteil Stelingen ein Brand ausgebrochen. Die Polizei geht von schwerer Brandstiftung aus und hat einen Bewohner des Hauses festgenommen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand des Fachkommissariats für Brand- und Sprengstoffdelikte des Zentralen Kriminaldienstes Hannover bemerkten Anwohnende gegen kurz vor 01:00 Uhr Feuer und Rauchschwaden aus Richtung eines Mehrfamilienhauses an der Carl-Zeiss-Straße und verständigten Feuerwehr und Polizei.

Nach der Evakuierung des Hauses machten sich Beamtinnen und Beamte des Kriminaldauerdienstes Hannover daran, die Spuren am Brandort zu sichern. Die Ermittlungen ergaben einen Verdacht der vorsätzlichen schweren Brandstiftung. Ein 47-jähriger Mieter wurde vorläufig festgenommen. Zunächst wurde der Mann mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, da er sich beim Brand leicht verletzt hatte. Bereits am Samstag konnte er das Krankenhaus wieder verlassen. Von dort ging es für ihn jedoch weiter ins Gefängnis, da das Amtsgericht Neustadt am Rübenberge die Untersuchungshaft für ihn anordnete.

Bei dem Brand entstand ein Gebäudeschaden von circa 10.000 Euro. Weitere Personen wurden durch das Feuer nicht verletzt. /ms, nash

Polizeidirektion Hannover

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

#Einsatzinfo: Feuer im Dachgeschoß

Datum: 09.07.2022 --- Ort: Carl-Zeiss-Str. --- In der Nacht zum Samstag kam es aus bislang unbekannter Ursache zu einem Brand in einer Dachgeschoßwohnung in der Carl-Zeiss-Straße in Stelingen. Die Feuerwehr konnte eine weitere Ausbreitung verhindern,

#Einsatzinfo: b2 - Mittelbrand


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer