banner

21.07.2022 11:12

Ludwigshafen

Rheinland-Pfalz

Hund aus Hasenbau gerettet

Am 21.07.2022 um 11:12 Uhr wurde die Feuerwehr Ludwigshafen zu einer Tierrettung in die Georg-Herwegh-Straße nach Ludwigshafen West gerufen.

Beim Eintreffen der Feuerwehr steckte ein Rehpinscher in einem Hasenbau fest. Alle Bemühungen des Besitzers das Tier aus dem Bau zu holen waren erfolglos. Zunächst wurde mittels Kaminkehrerwerkzeug der Feuerwehr festgestellt, dass der Hund ca. 2,5m in den Hasenbau eingedrungen ist. Unterstützung erhielt die Feuerwehr hierbei von der Stadtentwässerung der Wirtschaftsbetriebe Ludwigshafen (WBL) mit einer Kanalkamera. Das Tier konnte danach zielgerichtet mit Schaufeln ausgegraben werden und nach etwa einer Stunde unverletzt an seinen Besitzer übergeben werden.

Im Einsatz waren die Feuerwehr Ludwigshafen mit 10 Einsatzkräften und 3 Fahrzeugen der Berufsfeuerwehr, die Polizei und die WBL.

Zeitgleich musste die Feuerwehr Ludwigshafen zwei weitere Einsätze abarbeiten. Bei einem Stromausfall in einer Polizeiwache wurde ein Stromerzeuger bereitgestellt. Die Technischen Werke Ludwigshafen konnten den Strom zügig wieder zuschalten, so dass die Unterstützung der Feuerwehr dann nicht mehr notwendig war. Des Weiteren wurde die Feuerwehr ins Gewerbegebiet Nachtweide zu einem Arbeitsunfall gerufen. Ein Mitarbeiter einer dort ansässigen Firma hatte sich beim Staplerbetrieb die Hand an dem Fahrzeug eingeklemmt. Beim Eintreffen der Feuerwehr war der Arbeiter bereits aus seiner Zwangslage befreit und die Verletzung wurde vom Rettungsdienst versorgt.

Feuerwehr Ludwigshafen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer