29.07.2022 02:45

Schönaich Böblingen

Baden-Württemberg

Brand in einem Wohnhaus

Die Feuerwehr Schönaich wurde zu einem ausgelösten Heimrauchmelder alarmiert. Vor Ort wurde ein Feuer in einer Küche angetroffen.

Umgehend ging ein Trupp unter Atemschutz vor, um das Feuer zu bekämpfen. Eine Person wurde durch die Feuerwehr aus der Brandwohnung gerettet.

Nach kurzer Zeit konnte „Feuer aus“ gemeldet werden. Um alle Glutnester abzulöschen, wurde die Zwischendecke von einem weiteren Trupp geöffnet.

Feuerwehr Schönaich


Aus bislang unbekannter Ursache kam es am frühen Freitagmorgen, gegen 02.45 Uhr, in einem Wohnhaus im Kelterweg in Schönaich zu einem Brand. Ein Nachbar hatte Rauch und den Alarm eines Rauchmelders wahrgenommen und die Polizei alarmiert. Durch Beamte des Polizeireviers Böblingen wurde die Feuerwehr nachalarmiert. Die Freiwillige Feuerwehr Schönaich rückte mit vier Fahrzeugen und 26 Einsatzkräften aus. Das im Haus lebende Ehepaar, 79 und 83 Jahre alt, wurde durch den Rettungsdienst aufgrund Verdacht der Rauchgasintoxikation in Krankenhäuser gebracht. Das Feuer war in der Küche entstanden und konnte durch die Feuerwehr zügig gelöscht werden. Der Sachschaden dürfte sich auf etwa 30.000 Euro belaufen. Die Ermittlungen dauern an.

Polizeipräsidium Ludwigsburg


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer