30.07.2022 00:01

Freiberg am Neckar Beihingen Ludwigsburg

Baden-Württemberg

Brandstiftung in Sammelunterkunft

Am Samstag kurz nach Mitternacht rückte die Freiwillige Feuerwehr Freiberg am Neckar mit fünf Fahrzeugen und 40 Wehrleuten in die Marbacher Straße in Beihingen aus, nachdem es in einem Zimmer einer Sammelunterkunft zu einem Brand gekommen war. Vor Ort hatte bereits ein Mitbewohner erste Löschmaßnahmen in dem betreffenden Zimmer durchgeführt. Die Feuerwehr kümmerte sich im Anschluss um das vollständige Ablöschen. Im Zuge der Ermittlungen vor Ort, ergaben sich Hinweise auf einen 34 Jahre alten Tatverdächtigen. Dieser hatte sich kurz vor Brandausbruch mit dem 31-jährigen Bewohner in dessen Zimmer aufgehalten. Vermutlich gerieten die beiden Männer jedoch in einen Streit, worauf der 31-Jährige den 34 Jahre alten Mann, der nicht in der Unterkunft wohnhaft ist, des Zimmers verwies. Anschließend verließ der 31-jährige Bewohner die Unterkunft und verschloss sein Zimmer. Der Tatverdächtige verschaffte sich Zutritt zu dem Zimmer und zündete Papierhandtücher sowie eine Bettdecke an. Rauch drang letztlich durch den Türschlitz in die Unterkunft, worauf der Brand entdeckt wurde. Im Zimmer wurde jedoch niemand angetroffen. Im Zuge von Fahndungsmaßnahmen konnte der 34-Jährige am Samstagmorgen unweit des Tatorts von Beamten des Polizeireviers Marbach am Neckar vorläufig festgenommen werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart wurde er am Sonntag einem Haftrichter beim Amtsgericht Ludwigsburg vorgeführt. Im Zuge dessen leistete der Tatverdächtige erheblichen Widerstand und biss einer Beamtin in das Handgelenk, was zu einer Verletzung führte. Der Richter erließ letztlich einen Haftbefehl wegen schwerer Brandstiftung gegen den aus Nigeria stammenden 34-Jährigen, setze diesen in Vollzug und wies den Mann in eine Justizvollzugsanstalt ein

Polizeipräsidium Ludwigsburg


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer