22.08.2022 15:00

Gera Leumnitz

Thüringen

64-Jähriger kommt bei Absturz von Ultraleichtflugzeug ums Leben

Zum tragischen Absturz eines Ultraleichtflugzeuges kam es heute Nachmittag (22.08.2022) in der Nähe eines Flugplatzes in Gera-Leumnitz. Nachdem Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst gegen 15.00 Uhr, aufgrund des gemeldeten Absturzes in einem kleinen Waldstück, welches in der Nähe des Flugplatzes liegt, zum Einsatz kamen, konnte das bereits brennende Wrack zügig gelöscht werden. Der 64-jährige Pilot verstarb noch an der Absturzstelle. Bisherigen Erkenntnissen zufolge, kam es kurz nach dem Start zum Absturz. Gegenwärtig dauern die Ermittlungen zum Geschehen und dessen Ursache an. Dabei kommen, neben der Kripo Gera, auch spezialisierte Kräfte der Bundesstelle für Flugunfallunterschuchung zum Einsatz.

Landespolizeiinspektion Gera

banner

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Flugzeug komplett ausgebrannt: Pilot stirbt bei Absturz von Ultraleichtflugzeug bei Gera

In Gera ist am Montagnachmittag ein Sportflugzeug abgestürzt und ausgebrannt. Dabei wurde der 64 Jahre alte Pilot getötet. Die Polizei und die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung haben die Ermittlungen aufgenommen.

FAZ.NET

Ultraleichtflugzeug in Gera abgestürzt: Für Pilot kam jede Hilfe zu spät - thüringen112.de - Das Blaulichtportal

Zum tragischen Absturz eines Ultraleichtflugzeuges kam es heute Nachmittag in der Nähe eines Flugplatzes in Gera-Leumnitz. Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst kamen gegen 15:00 Uhr

thüringen112.de - Das Blaulichtportal


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer