07.08.2022 19:07

Bilsen Pinneberg

Schleswig-Holstein

Feuerwehr verhindert Ausbreitung von Flächenbrand

Dank des schnellen und koordinierten Eingreifens der Feuerwehr konnte am Sonntagabend in Bilsen ein Flächenbrand gelöscht und ein Übergreifen der Flammen auf Hecken und ein benachbartes Gebäude verhindert werden. Insgesamt waren fast 100 Kräfte aus drei Feuerwehren im Einsatz.

Die Leitstelle hatte um 19.07 Uhr gestern Abend Großalarm ausgelöst und aufgrund des ersten Notrufs neben der Freiwilligen Feuerwehr Bilsen auch die Kräfte aus dem benachbarten Hemdigen alarmiert. Im Bereich der Dorfstraße war ein größerer Flächenbrand gemeldet worden.

Beim Eintreffen des ersten Löchfahrzeuges aus Bilsen bestätgte sich die Lage und neben Hemdingen wurde zusätzliche die Freiwillige Feuerwehr aus Quickborn mit sechs Fahrzeugen sowie Landwirte mit zwei Traktoren und sogenannten Grubbern an die Einsatzstelle gerufen.

Mit den Grubbern wurden Brandschneisen in das abgeerntete Getreidefeld gezogen, womit eine Ausbreitung des Feuers verhindert werden sollte. Außerdem wurden zwei Einsatzabschnitte gebildet, aus denen heraus das Feuer bekämpft wurde. Durch dieses schnelle und koordinierte Eingreifen gelang es, das Feuer schnell unter Kontrolle zu bringen und ein Ausbreiten auf benachbarte Hecken und Grundstücke zu verhindern. Letztendlich brannte eine Fläche von etwa einem halben Hektar.

Der Schlauch- und Atemschutzwagen des Kreisfeuerwehrverbandes brachte neues Schlauchmaterial und Atemschutzflaschen an die Einsatzstelle.

Nach gut zweieinhalb Stunden konnten auch die letzten Einsatzkräfte in ihre Wachen zurückkehren.

Freiwillige Feuerwehr Bilsen: 2 Fahrzeuge, 25 Einsatzkräfte Feuerwehr Quickborn 6 Fahrzeuge, 37 Einsatzkräfte Freiwillige Feuerwehr Hemdingen 3 Fahrzeuge, 29 Einsatzkräfte Rettungsdienst-Kooperation in Schleswig-Holstein (RKiSH) gGmbH 1 RTW FuStWa Polizei Quickborn Schlauch und Flaschenwagen Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

Kreisfeuerwehrverband Pinneberg


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer