11.08.2022 17:59

Iserlohn Mettmann

Nordrhein-Westfalen

Feuer macht Wohnung unbewohnbar

Am frühen Abend um kurz vor 18 Uhr wurde die Feuerwehr Iserlohn zu einem gemeldeten Zimmerbrand in einem Mehrfamilienhaus in die Ankerstraße gerufen. Schon bei Eintreffen des Einsatzleitwagens schlugen Flammen aus dem Fenster der Wohnung. Sofort wurde ein Löschangriff aufgebaut und ein Trupp ging unter Atemschutz vor um das Feuer zu bekämpfen. Vermisste Personen gab es zu dem Zeitpunkt nicht. Es konnten alle Personen rechtzeitig das Gebäude verlassen. Das Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden, so dass noch Nachlöscharbeiten und Belüftungsmaßnahmen durchgeführt wurden. Sicherheitshalber wurde auch der Dachstuhl des Hauses kontrolliert. Die Brandwohnung ist komplett ausgebrannt und somit unbewohnbar, die restlichen Mieter konnten in ihre Wohnungen zurückkehren. Zur Brandursache ermittelt die Polizei. Insgesamt 26 Einsatzkräfte von der Berufsfeuerwehr, den Löschgruppen Stadtmitte, Obergrüne und Untergrüne, sowie dem Rettungsdienst waren etwa 1,5h in dem Einsatz gebunden. In der Zeit wurde die Wache an der Dortmunder Straße von Kräften der Löschgruppen Bremke, Heide und Letmathe besetzt. Der Rettungsdienst hat 3 verletzte Personen versorgt, wovon 2 ins Krankenhaus gebracht wurden.

Die Ankerstraße war auf Höhe der Einsatzstelle für die gesamte Einsatzdauer gesperrt.

Feuerwehr Iserlohn


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer