15.09.2022 17:10

Dresden

Sachsen

Rettung einer Person aus Maschine

Bei Reinigungsarbeiten wurde der rechte Arm eines Mitarbeiters einer Bowlingbahn in der Bowlinganlage eingeklemmt. Der Mitarbeiter befand sich in dem Bereich, in welchem die Pins nach dem Umfallen automatisch wieder aufgestellt werden. Er hatte starke Schmerzen und konnte sich nicht von selbst aus der Notlage befreien. Während die Einsatzkräfte eine Erstversorgung durchführten wurde telefonisch Kontakt zu einem Servicetechniker der Anlage aufgenommen, um Kenntnis über die Rückstellung des Auslösemechanismus zu erlangen in welchem der Arm des Patienten eingeklemmt war. Die Notärztin verabreichte dem Patienten währenddessen ein Schmerzmedikament. Nachdem der Auslösemechanismus erfolgreich zurückgesetzt werden konnte, wurde der Arm des Patienten behutsam aus der Anlage befreit. Mit einem Rettungswagen erfolgte im Anschluss der Transport in ein Krankenhaus. Im Einsatz waren 18 Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswachen Striesen und Altstadt, der Rettungswache Heidenau, der Rettungshubschrauber Christoph 38 sowie die Stadtteilfeuerwehr Niedersedlitz.

Feuerwehr Dresden


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer