banner

27.09.2022 11:00

Freiberg am Neckar Ludwigsburg

Baden-Württemberg

PKW landet auf Geländer

Die Große Schleife der Feuerwehr Freiberg wurde am 27.09.2022, um 11:12 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Bahnhofstraße, zunächst unter dem Alarmstichwort „Hilfeleistung 3, eingeklemmte Person“ alarmiert. Als die Einsatzkräfte der Feuerwehr an Unfallstelle erreichten bot sich folge Lage. Direkt neben dem Bahnhofsgebäude war ein PKW Fahrer rückwärts von einem gegenüberliegen Geschäft zunächst über die Bahnhofstraße gefahren, überfuhr dann den Randstein der Bushaltestelle und prallte anschließende mit dem Heck des PKW auf der Geländer der Treppe die zur Bahnhofsunterführung führt. Dort hing das Fahrzeug halb auf dem Geländer, das Heck über dem Treppenraum. Der Fahrer saß bei Ankunft der Feuerwehr noch in seinem Fahrzeug, er war sichtlich unverletzt und nicht eingeklemmt. Die Kräfte der Feuerwehr sicherten zunächst das Fahrzeug mit Steckleiterteilen und Spanngurten und sperrten den Treppenraum ab. Umgehend wurde das Wechselladerfahrzeug der Feuerwehr Ludwigsburg mit dem Abrollbehälter Technische Hilfeleistung (AB-THL) nachgefordert. Zusammen mit den Einsatzkräften aus Ludwigsburg und den Gerätschaften des AB-THL konnte der PKW endgültig stabilisiert, der Fahrer sicher aus seinem Fahrzeug befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden. Anschließend konnte die Feuerwehr, gemeinsam mit einem Abschleppunternehmen, die aufwändige Bergung des Fahrzeuges durchführen. Erschwerend kam hinzu, dass zwischen dem Unfallfahrzeug und dem Dach des Bahnhofsplatzes nicht viel Platz für den Einsatz des Bergekrans gegeben war. Die anschließende Sicherung der Unfallstelle und des Treppenabganges übernahmen Mitarbeiter der Technischen Dienste der Stadt Freiberg.

Die Feuerwehr Freiberg war bei diesem Hilfeleistungseinsatz mit den Fahrzeugen ELW 1, HLF 16/12, HLF 20/16 und 25 Einsatzkräften ausgerückt. Die Feuerwehr Ludwigsburg war mit einem KdoW, dem Wechselladerfahrzeug mit Abrollbehälter THL und sieben Mann an der Einsatzstelle. Der ASB Ludwigburg hatte einen Notarztzubringer mit drei Rettungskräften, das DRK Ludwigsburg einen Rettungswagen mit zwei Rettungskräften im Einsatz. Ebenfalls an der Einsatzstelle waren ein Streifenwagen des Polizeireviers Marbach mit zwei Beamten, ein Vertreter der Stadtverwaltung mit einem PKW, so wie ein Fahrzeug und Mitarbeiter der Technischen Dienste der Stadt Freiberg.

Feuerwehr Freiberg


 

Ein eher ungewöhnliches Bild zeigte sich am Dienstagvormittag Einsatzkräften der Polizei und Feuerwehr in Freiberg am Neckar. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr ein 91 Jahre alter Audi-Fahrer gegen 11:00 Uhr rückwärts über den Bahnhofsvorplatz in der Bahnhofstraße in Freiberg am Neckar. Der mit Automatikgetriebe ausgestattete PKW kollidierte mit dem Geländer des Treppenabgangs der Bahnhofsunterführung und kam auf diesem zum Stehen, sodass das Heck des Audi über die nach unten führende Treppe ragte. Der 91-Jährige blieb den bisherigen Erkenntnissen zufolge unverletzt, wurde jedoch vorsichtshalber vom Rettungsdienst vor Ort untersucht. Die Feuerwehren Freiberg am Neckar und Ludwigsburg übernahmen mit sechs Fahrzeugen und 32 Einsatzkräften die Sicherung und Bergung des Fahrzeugs, welche bis 13:15 Uhr andauerte. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt.

Polizeipräsidium Ludwigsburg

banner

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Freiberg am Neckar: 91-jähriger Autofahrer bleibt am Geländer im Bahnhof hängen

Ein 91 Jahre alter Autofahrer ist gegen das Treppengeländer des Bahnhofs in Freiberg am Neckar gerammt und daran hängen geblieben. Erst die Feuerwehr konnte die Notlage beenden.

stuttgarter-nachrichten.de

Freiberg am Neckar: Rentner kollidiert rückwärts mit Treppengeländer

Spektakulärer Unfall mit glimpflichem Ende: Ein betagter Fahrer ist rückwärts gegen eine Bahnhofsunterführung gefahren.

www.t-online.de

Spektakulärer Parkplatz – 91-Jähriger setzt PKW auf Treppengeländer

Auto fährt im Freiberger Bahnhof auf Treppengeländer: Heck hängt in der Luft


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer