20.09.2022 16:00

Rühen Gifhorn

Niedersachsen

Ermittlungen nach unerlaubter Entsorgung eines Flüssiggastanks

Am gestrigen Dienstagnachmittag wurde der Landkreis Gifhorn darüber informiert, dass auf einer Wiese im Drömling bei Rühen ein unsachgemäß entsorgter 5000 Liter-Tankbehälter mit unbekanntem Inhalt aufgefunden wurde. Dies löste einen Einsatz aus, an dem die Freiwilligen Feuerwehr, der Landkreis und die Polizei beteiligt war.

Eine Überprüfung vor Ort ergab, dass sich im Tank noch eine Restmenge Flüssiggas befand. Nach der Kontrolle mit einer Wärmebildkamera und einer Dichtigkeitsüberprüfung wurde eine fachgerechte Entsorgung des Flüssiggases durch den Landkreis Gifhorn veranlasst. Für die Dauer des etwa dreistündigen Einsatzes wurde die Gefahrenstelle gesperrt.

Durch die Polizei Brome wurde ein Strafverfahren wegen unerlaubten Umgangs mit Abfällen eingeleitet. Nach den ersten Ermittlungen dürfte der Gastank bereits während der Trockenwetterphase abgelegt worden sein. Zum vorherigen Transport muss ein größeres Fahrzeug benutzt worden sein.

Die Polizeistation Brome bittet unter der Telefonnummer 05833 95550-0 um Hinweise zum Nutzer bzw. Eigentümer des Gastanks oder dessen Transport.

Polizeiinspektion Gifhorn


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer