21.09.2022 05:04

Heiligenhaus Mettmann

Nordrhein-Westfalen

Carport in Vollbrand

Die Feuerwehr Heiligenhaus wurde am Mittwochmorgen zu einem Brandereignis alarmiert. Anwohner sahen Flammen aus einem Waldstück, dort brannte ein großer Carport. Von drei Seiten leiteten die Einsatzkräfte die Brandbekämpfung ein und verhinderten ein Übergreifen auf ein Wohngebäude. Nach rund zwei Stunden war das Feuer gelöscht, der Carport ist einsturzgefährdet.

In den frühen Morgenstunden, um 05:04 Uhr, alarmierte die Kreisleitstelle die Feuerwehr Heiligenhaus in den Bereich der Bleibergstraße und der Gerhart-Hauptmann-Straße. Anwohner sahen ein großes Feuer aus einem Waldstück am Panoramaradweg. Die Einsatzkräfte konnten auf der Anfahrt zur Einsatzstelle ebenfalls den Feuerschein sehen.

Ein großer Carport brannte, an der Bleibergstraße liegend, unterhalb der Brücke des Panoramaradwegs. Von drei Seiten, über die Brahmsstraße, die Bleibergstraße und die Gerhart-Hauptmann-Straße, rückten die Einsatzkräfte an und leiteten die Brandbekämpfung ein. Mit insgesamt drei Strahlrohren gingen die Einsatzkräfte der Feuerwehr vor. Nach rund zwei Stunden war das Feuer, mitsamt der Glutnester, gelöscht. Ein Übergreifen auf den Wald sowie Wohngebäude, verhinderte die Feuerwehr.

Durch die Einsturzgefahr konnte sich keine Einsatzkraft unterhalb des Carports aufhalten. Zur weiteren suche nach Glutnestern kam eine Drohne der Feuerwehr zum Einsatz.

Eine Nachkontrolle der Einsatzstelle sollte um 10 Uhr durch die Feuerwehr erfolgen. Die Kreisleitstelle alarmierte die Feuerwehr Heiligenhaus erneut um 09:50 Uhr an die Einsatzstelle, da eine leichte Rauchentwicklung auftrat. Ein Löschfahrzeug rückte daraufhin aus.

Aussagen zur Brandursache und Schadenshöhe tätigt ausschließlich die Kreispolizeibehörde Mettmann.

Feuerwehr Heiligenhaus


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer