09.10.2022 16:47

Dresden Seevorstadt

Sachsen

Wohnungsbrand mit brandverletzer Person

Aus noch zu ermittelnder Ursache kam es zu einem Brandereignis in einer Wohnung im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses. Die Integrierte Regionalleitstelle alarmierte sofort die zuständigen Kräfte. Weitere Informationen ergaben, dass mehrere Personen betroffen waren, daraufhin wurde das Alarmstichwort auf Massenanfall von verletzen Personen erhöht. Die Feuerwehr führte sofort die Brandbekämpfung durch und konnte mit einem Strahlrohr den Brand bekämpfen. Bei der Personensuche in der Brandwohnung wurde eine schwerverletze Person gerettet. Aufgrund der Verletzung wurde die schwerverletze Person in das Brandverletztenzentrum nach Leipzig mit dem Rettungshubschrauber geflogen. Darüber hinaus transportierte der Rettungsdienst drei Personen in umliegende Krankenhäuser die durch Rauchgase verletzte wurden. Vier weitere Personen konnten ambulant versorgt werden. Die Polizei hat die Ermittlung zur Brandursache aufgenommen.

Im Einsatz waren 67 Einsatzkräfte aller Feuer- und Rettungswachen der Berufsfeuerwehr, der Rettungswache Friedrichstadt und Johannstadt, der A-Dienst, der B-Dienst, der U-Dienst, der Rettungshubschrauber Christoph 38, der Leitende Notarzt, der Organisatorische Leiter Rettungsdienst sowie das Kriseninterventionsteam Dresden.

Feuerwehr Dresden


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer